VG-Wort Pixel

Garnelen-Curry und rote Currypaste

essen & trinken 1/2018
Garnelen-Curry und rote Currypaste
Foto: Jorma Gottwald
Ab ins Grüne! Zwischen Minze und Koriander, Pak choi und Brokkoli setzen Garnelen zarte Kontraste. Die hausgemachte Currypaste verbindet feurig und frisch.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten plus Abkühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Schalen- und Krustentiere, Raffiniert, Schnell, Hauptspeise, Kochen, Gemüse, Kräuter, Meeresfrüchte

Pro Portion

Energie: 556 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Garnelen-Curry

g g Schalotten

Pak choi (ca. 150 g)

g g Brokkoli

g g Zuckerschoten

Frühlingszwiebeln

Stiel Stiele Minze

Bund Bund Koriandergrün

Stiel Stiele Thai-Basilikum

El El neutrales Öl

Garnelen (frische)

El El Currypaste (selbst gemacht)

El El Fischfond

ml ml Kokosmilch (ungesüßt)

Tl Tl Speisestärke

El El Limettensaft

El El Röstzwiebeln

Rote Currypaste

Das Rezept ergibt ca. 200 g Paste.

El El Koriandersaat

El El Kreuzkümmel

Tl Tl Pfefferkörner (schwarze)

rote Chilischoten (kleine)

g g Galgant (frischer (Asia-Laden, ersatzweise frischer Ingwer))

Stange Stangen Zitronengras

Schalotten

Knobauchzehe

Stiel Stiele Koriandergrün (mit den zarten Wurzeln (Asia-Laden))

Salz

El El Shrimpspaste (Asia-Laden)

El El Tomatenmark

Tl Tl Bio-Limettenschale (fein abgerieben)

El El Sonnenblumenöl

Außerdem: Twist-off Glas


Zubereitung

  1. Garnelen-Curry

  2. Schalotten in Streifen schneiden. Pak choi putzen, waschen, die Blätter von den Stielen schneiden. Stiele in grobe Stücke schneiden. Brokkoli putzen, in Röschen teilen, größere halbieren. Zuckerschoten putzen, halbieren, größere dritteln. Frühlingszwiebeln putzen, längs in sehr feine Streifen schneiden und in kaltes Wasser legen. Minz-, Koriander- und Basilikumblätter von den Stielen abzupfen, grob zerzupfen und in kaltes Wasser legen.
  3. 3 El Öl in einem Wok (oder einer großen Pfanne) stark erhitzen. Garnelen darin in 2 Portionen scharf anbraten. herausnehmen und in eine Arbeitsschale legen. Restliches Öl in den Wok geben. Schalotten, Brokkoli, Zuckerschoten und Pak-choi-Stiele darin 1-2 Minuten anbraten. Currypaste einrühren. Mit Fischfond, 200 ml Wasser und Kokosmilch auffüllen und aufkochen. Mit der in wenig Wasser angerührten Stärke leicht binden. Garnelen und Pak-choi-Blätter zugeben und 3 Minuten ziehen lassen.
  4. Rote Currypaste

  5. Koriandersaat, Kreuzkümmel, Pfeffer und Chilischoten in einer Pfanne ohne Fett anrösten und vollständig abkühlen lassen. Von den Chilischoten Stiele entfernen. Galgant schälen und fein reiben. Zitronengras putzen, die äußeren Blätter entfernen und nur das weiße Innere fein hacken. Schalotten und Knoblauch fein hacken. Koriandergrün mit den zarten Stielen und Wurzeln fein hacken. Gewürze, Chili, Galgant, Zitronengras, Schalotten, Knoblauch und Koriander mit 1 Prise Salz, Shrimpspaste, Tomatenmark, Limettenschale und 100 ml Wasser im Blitzhacker oder mit dem Schneidstab fein pürieren.
  6. 2 El Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Paste darin unter Rühren bei mittlerer Hitze braten, bis die Flüssigkeit (also das zugegebene Wasser) verdampft bzw. eingekocht ist. Paste abkühlen lassen, in ein sauberes Twist-off-Glas füllen, mit restlichem Öl bedecken und verschließen. Hält sich mindestens 2-3 Wochen (nach Gebrauch immer wieder mit Öl bedecken).