Grüne Spätzle mit Zwiebel
schmelze und Feldsalat

Frischer Spinat färbt die Spätzle grün, die roten Zwiebel setzen einen kräftigen Akzent. Obendrauf sorgen Haselnüsse für einen schönen Crunch.
17
Aus essen & trinken 1/2018
Kommentieren:
Grüne Spätzle mit Zwiebel
schmelze und Feldsalat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 40 g Babyleaf-Spinat
  • Salz
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 420 g Mehl
  • 6 Eier, 

    Kl. M

  • 2 Tl neutrales Öl
  • 30 g Mangoldblätter, 

    rote, junge

  • 30 g Feldsalat
  • 2 El Weißweinessig
  • 3 El Leinöl
  • Pfeffer
  • 20 g Haselnusskerne
  • 200 g rote Zwiebeln
  • 4 Stiele Salbei
  • 140 g Butter
  • 3 El roter Portwein
  • 120 g Bergkäse, 

    ersatzweise Gruyère

  • 350 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • Außerdem: Spätzlepresse

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 1112 kcal
Kohlenhydrate: 86 g
Eiweiß: 35 g
Fett: 67 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Spätzle Spinat waschen und gut abtropfen lassen. In kochendem Salzwasser 5 Sekunden blanchieren, in ein Sieb abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Gründlich ausdrücken. Spinat mit Mineralwasser im Rührbecher sehr fein pürieren. Mehl, Eier, 1 Tl Salz und Spinat-Mineralwasser mischen. Teig mit der Hand oder dem Kochlöffel schlagen, bis er Blasen wirft. 10 Minuten ruhen lassen. Der Teig sollte zähflüssig sein.

  • Den Teig portionsweise durch eine Spätzlepresse in kochendes Salzwasser drücken und einmal aufkochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abschrecken, im Sieb gut abtropfen und abkühlen lassen. Spätzle mit neutralem Öl mischen und in einer Schale mit Klarsichtfolie abgedeckt kalt stellen.

  • Für den Salat Mangold und Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Essig mit Salz verrühren. Sobald sich das Salz gelöst hat, Leinöl unterrühren und mit Pfeffer würzen.

  • Für die Schmelze Haselnüsse mittelfein hacken. Zwiebeln achteln. Salbei waschen, trocken schleudern, Blätter von den Stielen abzupfen und fein schneiden. 100 g Butter im Topf zerlassen. Zwiebeln und Portwein zugeben, bei milder bis mittlerer Hitze unter Rühren ca. 10 Minuten garen, die Zwiebeln sollten noch leichten Biss haben. Salbei und Haselnüsse unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Käse eventuell entrinden und auf der Haushaltsreibe grob raspeln. Restliche Butter in einer Pfanne zerlassen, Spätzle zugeben und 1 Minute braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Käse, Milch und Sahne zugeben. Unter Rühren so lange erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist und die Spätzle leicht sämig sind.

  • Käse eventuell entrinden und auf der Haushaltsreibe grob raspeln. Restliche Butter in einer Pfanne zerlassen, Spätzle zugeben und 1 Minute braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Käse, Milch und Sahne zugeben. Unter Rühren so lange erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist und die Spätzle leicht sämig sind.

nach oben