Kurkuma-Rahmsuppe 
mit Garnelen

Diese Suppe findet die ideale Balance zwischen kräftiger Hühnerbrühe, Sahne und asiatischer Ingwer-Kurkuma-Frische. Gebratene Garnelen und Schwarzkümmelöl ergänzen sie perfekt.
9
Aus essen & trinken 03/2018
Kommentieren:
Kurkuma-Rahmsuppe 
mit Garnelen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 3 Hähnchenkeulen, 

    à ca. 250 g

  • 1 Bund Suppengrün, 

    (Sellerie, Möhren, Lauch)

  • 1 Zwiebel
  • 1 El Koriandersaat
  • 0.5 El Szechuan-Pfeffer
  • Salz
  • 80 g Schalotten
  • 300 g Kartoffeln, 

    vorwiegend festkochend

  • 20 g Ingwer, 

    frisch

  • 12 Garnelen, 

    à ca. 15 g; ohne Kopf und Schale

  • 1 Tl Schwarzkümmelsaat
  • 6 Tl Sesamöl, 

    ungeröstet

  • 10 g Butter
  • 2 Tl Kurkuma, 

    gemahlene

  • 80 ml Sherry, 

    trockener

  • 200 ml Schlagsahne
  • Pfeffer
  • 4 Stiele Zitronenmelisse
  • 2 El Olivenöl

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.

Nährwert

Pro Portion 549 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 36 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Brühe Hähnchenkeulen waschen. Suppengrün putzen, eventuell schälen, waschen. Sellerie und Möhre in ca. 1 cm große Würfel, Lauch in 5 mm dicke Ringe schneiden. Zwiebel ungeschält halbieren.

  • Keulen, Suppengrün, Zwiebeln, Koriandersaat, Szechuan-Pfeffer und 1 Tl Salz mit 1,5 l kaltem Wasser in einen ausreichend großen Topf geben. Langsam aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und 1 Stunde halb zugedeckt leise kochen lassen, dabei die aufsteigenden Trübstoffe immer wieder mit einer Schaumkelle abschöpfen.

  • Inzwischen Schalotten in feine Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Garnelen am Rücken entlang leicht einschneiden, Darm entfernen, kalt stellen.

  • Für das Schwarzkümmelöl Schwarzkümmel im Mörser sehr fein mahlen und in einem Schälchen mit Sesamöl verrühren.

  • Aus der Brühe die Hähnchenkeulen herausheben und auf einem Backblech leicht abkühlen lassen. Brühe durch ein feines Sieb in einen weiteren Topf gießen und gut abtropfen lassen, eventuell abschmecken. 1 l Brühe abmessen und beiseitestellen. Die Haut von den Keulen entfernen. Fleisch von den Knochen lösen, dabei Fett, Knorpel und Sehnen entfernen. Fleisch in kleine Stücke schneiden und abgedeckt warm stellen.

  • Butter in einem Topf erhitzen. Schalotten darin 2—3 Minuten glasig dünsten. Mit Kurkuma bestäuben und weitere 2 Minuten dünsten. Mit Sherry ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Kartoffeln zugeben, mit 1 l Hühnerbrühe auffüllen und 12-15 Minuten bei mittlerer Hitze halb zugedeckt kochen lassen. Sahne zugießen, kurz aufkochen lassen und mit dem Schneidstab sehr fein mixen. Mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken.

  • Zitronenmelisseblätter von den Stielen abzupfen. Olivenöl in einer kleinen beschichteten Pfanne erhitzen. Garnelen darin bei mittlerer bis starker Hitze knapp 1 Minute braten. Suppe in vorgewärmte tiefe Teller füllen. Garnelen und Hähnchenfleisch darauf verteilen und jeweils mit 1 1/2 Tl Schwarzkümmelöl beträufeln. Mit Zitronenmelisse garnieren und sofort servieren.

nach oben