Rübenragout mit Kürbis und pochiertem Ei

Möhren, Petersilienwurzeln und Steckrüben wachsen über sich hinaus: In Sahne mit Kürbis und pochiertem Ei sind sie unschlagbar.
0
Aus essen & trinken 03/2018
Kommentieren:
Rübenragout mit Kürbis und pochiertem Ei
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Butternusskürbis, 

    klein; ca. 800 g

  • 2 El Ahornsirup
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • 150 g Möhren
  • 150 g Petersilienwurzeln
  • 400 g Steckrübe
  • 300 g Kartoffeln, 

    festkochend (z.B. Linda oder Belana)

  • 1 Zwiebel, 

    ca. 50 g

  • 50 g Butter
  • 1 El Senfsaat
  • Pfeffer
  • 500 ml Gemüsefond
  • 70 ml Schlagsahne
  • 1 El Speisestärke
  • 1 El Weißweinessig
  • 2 Eier, 

    Kl. M

  • 8 Halme Schnittlauch
  • Außerdem: ofenfeste Form

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 930 kcal
Kohlenhydrate: 69 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 60 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kürbis halbieren, Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Kürbishälften mit der Schnittfläche nach oben in eine ofenfeste Form legen. Mit Ahornsirup und Olivenöl beträufeln, salzen. Kürbis im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) ca. 50 Minuten weich garen.

  • Inzwischen Möhren, Petersilienwurzeln, Steckrübe und Kartoffeln jeweils putzen, schälen und ca. 1,5 cm groß würfeln. Zwiebel fein würfeln. Butter in einem breiten Topf zerlassen. Zwiebeln und Senfsaat darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren dünsten. Gemüsewürfel zugeben und 2 Minuten dünsten, mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Mit Gemüsefond und Sahne auffüllen und bei milder Hitze 25-30 Minuten garen. Anschließend mit der in wenig Wasser angerührten Stärke binden.

  • Kürbis aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen. Das weiche Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und zum Ragout geben.

  • 1 l leicht gesalzenes Wasser mit Essig in einem kleinen Topf aufkochen. Eier nacheinander aufschlagen und jeweils in eine Tasse geben. Mit dem Holzlöffel einen leichten Strudel im Wasser drehen, Eier nacheinander vorsichtig ins siedende Wasser gleiten lassen, 5-6 Minuten bei schwacher Hitze pochieren.

  • Inzwischen Schnittlauch in feine Ringe schneiden, das Rübenragout auf Tellern anrichten. Eier vorsichtig aus dem Wasser heben und je 1 Ei auf das Gemüse geben. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen und mit Schnittlauch bestreut servieren.

nach oben