Steaksalat mit Roquefort

Steaksalat mit Roquefort
Foto: Ulrike Holsten
Unter den Salat mit Paprika, Oliven, Sellerie, Roquefort und Rind mischt sich ein Dressing aus Tomate, Meerrettich und Zitrone.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 606 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 53 g, Fett: 37 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Rumpsteaks (à 180 g, ohne Fettrand)

Tomaten (ca. 250 g)

g g Meerrettich (frisch)

El El Zitronensaft

Tl Tl Worcestershire-Sauce

El El Tomatenmark

Salz

El El Olivenöl

Pfeffer

Muskat (frisch gerieben)

g g Staudensellerie (mit Grün)

Zwiebel (rot)

g g Oliven (grüne mit Paprikafüllung)

Mini-Römersalat

g g Roquefort (französischer Blauschimmelkäse)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Rumpsteaks 30 Minuten vor der Zubereitung nebeneinanderliegend Zimmertemperatur annehmen lassen.
  2. Tomaten halbieren, das weiche Innere mitsamt Kernen mit einem Löffel herauskratzen und in einen Rührbecher geben. Tomaten ohne Stielansätze in 1 cm breite Streifen schneiden.
  3. Meerrettich dünn schälen und fein reiben. Sofort mit Zitronensaft, Worcestershire-Sauce, Tomatenmark und etwas Salz im Rührbecher kurz glatt pürieren. 2 El Öl kurz unterpürieren.
  4. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Steaks rundum mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und bei starker Hitze auf jeder Seite 2-3 Minuten braten. Steaks auf einem Teller ruhen und abkühlen lassen.
  5. Inzwischen den Sellerie putzen, entfädeln, das Grün in kaltes Wasser legen. Stangen schräg in feine Scheiben schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden (oder hobeln) und mit wenig Salz mit den Händen ca. 2 Minuten weich kneten. Oliven halbieren.
  6. Römersalat putzen, längs achteln, waschen, trocken schleudern und auf einer Platte verteilen. Tomaten, Sellerie und Zwiebeln mit der Sauce mischen und mit den Oliven auf den Salat geben. Steaks quer in dünne Scheiben schneiden und auf dem Salat verteilen. Roquefort darüberzupfen. Selleriegrün trocken tupfen und darüberzupfen.

Mehr Rezepte