VG-Wort Pixel

Grüne Apfel-Erbsen-Suppe mit Camembert-Crostini

essen & trinken 10/2017
Grüne Apflö-Erbsen-Suppe mit Camembert-Crostini
Foto: Julia Hoersch
Zwiebel und Apfel, mit Wermut abgelöscht, entwickeln mit süßen Erbsen und Gemüsefond eine überraschend herzhafte Note. Und dazu diese Weichkäse-Häppchen mit Apfel — zum Dahinschmelzen buttrig.
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Vegetarisch, Vorspeise, Suppen - Eintöpfe, Kochen

Pro Portion

Energie: 398 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
4
Portionen
350

g g Zwiebeln

2

Äpfel (grün, z.B. Smith, à 180 g)

Zitronensaft (von halber Zitrone)

20

g g Butter

5

El El Wermut

500

ml ml Gemüsefond

200

ml ml Milch

80

g g Erbsen (TK)

Salz

0.5

Granatapfel

150

ml ml Schlagsahne

4

Scheibe Scheiben Baguette (dünn)

4

Scheibe Scheiben Camenbert (reif, dünn geschnitten)

2

El El Aceto balsamico


Zubereitung

  1. Für die Suppe Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Äpfel waschen, Fruchtfleisch mit Schale in geraden Schnitten vom Kerngehäuse scheiden. Apfelstücke in 2—3 mm dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft in einer Schale vermischen. 12 Apfelscheiben für die Crostini feucht abgedeckt beiseitestellen.
  2. Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln und Äpfel darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten farblos dünsten. Mit Wermut ablöschen. Fond und Milch zugeben und zugedeckt 15—20 Minuten garen. TK-Erbsen in kochendem Salzwasser 1 Minute garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  3. Inzwischen Granatapfelkerne herauslösen: mit einem Holzlöffel über einem Gefäß so lange auf die Schale schlagen, bis sich alle Kerne gelöst haben, weiße Trennhäute entfernen. Erbsen in die Suppe geben, mit dem Schneidstab sehr fein pürieren, Sahne unterrühren, mit Salz abschmecken und warm halten.
  4. Für die Crostini Apfelscheiben und Käse auf die Brotscheiben legen und unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250 Grad kurz grillen, bis der Käse leicht zu schmelzen beginnt.
  5. Suppe in vorgewärmte Suppenteller geben, mit Granatapfelkernen, Balsamico-Essig und Crostini am Tellerrand servieren.