Linguine mit Lachs und Ricotta

Dream-Team: Pasta und Lachs. Mit Blattspinat und Ricotta kombiniert, sensationell gut!
127
Aus essen & trinken 03/2018
Kommentieren:
Linguine mit Lachs und Ricotta
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Portionen
  • 100 g Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g TK-Blattspinat, 

    aufgetaut

  • 20 g Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 250 ml Kochsahne, 

    15% Fett

  • Salz
  • Muskat
  • 40 g Walnusskerne
  • 250 g Linguine
  • 1 El Öl
  • 200 g Lachsfilets, 

    ohne Haut und Gräten

  • 3 El Ricotta
  • 1 Tl Bio-Zitronenschale

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 824 kcal
Kohlenhydrate: 68 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 42 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Spinat gut ausdrücken und grob hacken. Butter in einem Topf zerlassen, Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Sahne auffüllen, Spinat zugeben, mit Salz und Muskat würzen und cremig einkochen lassen. Walnüsse grob hacken.

  • Nudeln in ein Sieb nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachs salzen, pfeffern und darin bei starker Hitze von jeder Seite 3 Minuten braten. Von der Herdplatte nehmen und 2 Minuten ziehen lassen, dann in grobe Stücke zerzupfen. Ricotta mit der Zitronenschale locker verrühren.

  • Nudeln abgießen (dabei etwas Nudelwasser auffangen), kurz abtropfen lassen. Nudeln mit etwas Nudelwasser zur Spinat-Sahnesauce geben, untermischen. Die Hälfte des Ricottas einrühren. Pasta-Mischung mit Lachsstücken auf Tellern verteilen. Walnüsse darüberstreuen, mit Pfeffer würzen und mit restlichem Ricotta servieren.

nach oben