Türkische Pide mit 
Schafskäse und Minzjoghurt

Selbst gemacht, doppelt gut: Gebackene Auberginen und Spinat auf Kräuter-Tomatensauce füllen luftig gebackene Hefe-Schiffchen – nach dem Vorbild des türkischen Imbiss-Favoriten.
11
Aus essen & trinken 03/2018
Kommentieren:
Türkische Pide mit 
Schafskäse und Minzjoghurt
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 15 g Hefe, 

    frische

  • 250 g Mehl, 

    Type 550

  • Salz
  • Zucker
  • 10 El Olivenöl
  • 1 Aubergine, 

    groß, ca. 350 g

  • 6 Stiele Thymian
  • 3 Stiele Oregano
  • 100 g Tomaten, 

    passiert

  • 0.5 Tl Tomatenmark
  • Pfeffer
  • 8 Stiele Minze
  • 200 g Naturjoghurt, 

    3,5% Fett

  • 200 g Babyleaf-Spinat
  • 1 Zwiebel, 

    50 g

  • 1 Zehe Knoblauch, 

    junger

  • 100 g Schafskäse
  • 1 El Sesamsaat, 

    geschält

Zeit

Arbeitszeit: 80 Min.

Nährwert

Pro Portion 608 kcal
Kohlenhydrate: 52 g
Eiweiß: 16 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Hefe in 140 ml lauwarmem Wasser auflösen und mit Mehl, 1 Tl Salz, 1 Prise Zucker und 2 El Olivenöl am besten mit den Knethaken der Küchenmaschine auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen und in einer Schüssel abgedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

  • Inzwischen Aubergine waschen, putzen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 3 El Olivenöl auf ein mit Backpapier belegtes Backblech träufeln. Auberginen darauf verteilen, mit 3 weiteren El Olivenöl beträufeln und leicht salzen. Thymianblätter von den Stielen abzupfen und über die Auberginen streuen. Auberginen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 20 Minuten garen. Beiseite abkühlen lassen.

  • Für die Tomatensauce Oreganoblätter abzupfen, mit Tomaten und Tomatenmark mischen, mit dem Schneidstab fein mixen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für den Minzjoghurt Minzblätter abzupfen, 2/3 der Blätter fein schneiden, restliche Minzblätter abgedeckt beiseitestellen. Geschnittene Minze mit dem Joghurt verrühren, mit wenig Salz und Pfeffer würzen und kalt stellen.

  • Spinat waschen und trocken schleudern. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. 1 El Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin 2 Minuten dünsten. Spinat zugeben, mit etwas Salz würzen und unter Rühren zusammenfallen lassen. Aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

  • Hefeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kurz durchkneten und halbieren. Teighälften nacheinander mit dem Rollholz zu ca. 40 cm langen und ca. 12 cm breiten Zungen ausrollen und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

  • Je 3-4 El Tomatensauce auf den Teigzungen verteilen, dabei am Rand ca. 1 cm frei lassen. Spinat gleichmäßig darauf verteilen. Auberginen darauflegen, Käse mit den Händen darüberkrümeln. Sesam darüberstreuen. Teigränder 1-2 cm breit über den Belag klappen, andrücken. Teig an den Spitzen der Pide gut zusammendrücken. Teigrand mit etwas Olivenöl einpinseln und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15-20 Minuten backen.

  • Pide aus dem Ofen nehmen, mit restlicher Minze bestreuen und sofort servieren. Minzjoghurt separat dazu servieren.

nach oben