Rote-Bete-Hummus

Rosarotes Dip-Vergnügen für Fans von Kichererbsen, typisch gewürzt mit Tahine, Chili und Kreuzkümmel.
3
Aus essen & trinken 3/2018
Kommentieren:
Rote-Bete-Hummus
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 130 g Kichererbsen, 

    getrocknet

  • 2 Tl Kreuzkümmelsaat
  • 150 g Rote Bete, 

    gegart, vakuumiert

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tl Natron
  • 4 El Zitronensaft
  • 5 El Tahine, 

    (Sesampaste)

  • 80 ml Rote-Bete-Saft
  • Salz
  • 0.25 Tl Chilipulver
  • 2 El Olivenöl

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Einweichzeit 24 Stunden plus Kühlzeit 2 Stunden

Nährwert

Pro Portion 249 kcal
Kohlenhydrate: 17 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 14 g

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kichererbsen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis er duftet. Abkühlen lassen und in einem Mörser fein zermahlen. Rote Bete im Sieb abtropfen lassen und grob schneiden. Knoblauch fein würfeln.

  • Kichererbsen in ein Sieb abgießen, tropfnass mit dem Natron in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze 4 Minuten unter Rühren dünsten, bis das Restwasser fast vollständig verdampft ist. Mit 1 l Wasser auffüllen und zugedeckt bei mittlerer Hitze in 30-40 Minuten sehr weich garen.

  • Kichererbsen in ein Sieb abgießen und noch warm mit Knoblauch, Kreuzkümmel, 3 El Zitronensaft, Tahine, Rote Bete und dem Rote-Bete-Saft in der Küchenmaschine sehr fein pürieren. Mit Salz und restlichem Zitronensaft abschmecken. Eventuell noch etwas Rote-Bete-Saft zugeben. Anschließend zugedeckt mindestens 2 Stunden kalt stellen.

  • Hummus mit Chilipulver bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und servieren.