VG-Wort Pixel

Estragon-Senf

essen & trinken 3/2018
Estragon-Senf
Foto: Thorsten Suedfels
Passend seinen Senf dazugegeben: Kurkuma und Estragon schenken dem selbst gemachten Würzklassiker die feinherbe Note.
Fertig in 15 Minuten plus Einweichzeit 2 Tage plus Ziehzeit 1 Tag

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 22 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
1
Tl

Für 1 Glas (ca. 300 g)

g g Senfkörner (gelbe)

ml ml Weißwein (trocken)

ml ml Apfelessig

Tl Tl Estragon (getrocknet)

ml ml Honig (mild, z.B. Akazienhonig)

Tl Tl Kurkuma

Salz

Außerdem: sterilisiertes Schraubglas (300 ml Inhalt)


Zubereitung

  1. Senfsaat in einer Schüssel mit Wasser bedecken und abgedeckt 2 Tage im Kühlschrank einweichen.
  2. Senfsaat in ein nicht zu feines Sieb gießen, gut abtropfen lassen. In der Küchenmaschine mit Wein, Essig, Estragon, Honig, Kurkuma und 1 Tl Salz nicht ganz fein mixen. Dabei Senfmasse mit dem Teigspatel 2-3-mal nach unten schieben. Senf mit Salz abschmecken. In ein sterilisiertes Schraubglas füllen, mindestens 1 Tag im Kühlschrank reifen lassen. Der Senf hält sich gut verschlossen und sauber abgefüllt mindestens 1 Monat.
Tipp Passt zu Wurst oder gekochtem Fleisch und ist geeignet für Senfsauce und Vinaigrette.