Kalter Hund mit Macadamianusskernen

Kalter Hund mit Macadamianusskernen
Foto: Julia Hoersch
Allein der Anblick und das Geräusch beim Anschneiden machen gute Laune. Mit edlen Macadamianüssen getoppt, ist diese Version schon fast erwachsen.
Fertig in 55 Minuten Kühlzeit: 12 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 268 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
20
Stücke

g g Zartbitterkuvertüre (55% Kakao)

g g Kokosöl

g g Kakaopulver

Vanilleschote

Eier (Kl. M)

Salz

g g Puderzucker

g g Butterkekse (z.B. von Leibnitz)

g g Macadamianusskerne (gesalzen und geröstet)

Außerdem: Öl für die Form

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kuvertüre grob hacken. 200 g Kuvertüre, 200 g Kokosöl und Kakaopulver unter Rühren über einem heißen Wasserbad schmelzen. Lauwarm abkühlen lassen.
  2. Kastenform (30 cm) mit wenig Öl einpinseln und mit Klarsichtfolie auslegen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Eier, Vanillemark, 1 Prise Salz und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers in 10 Minuten cremig rühren. Kuvertüre langsam einrühren.
  3. Den Boden der Kastenform mit einer Schicht Schoko-Creme bestreichen. Butterkekse dicht an dicht darauflegen. Zu große Kekse mit einem Messer zurechtschneiden. Abwechselnd Schoko-Creme und Kekse einschichten. Mit Schoko-Creme abschließen und zugedeckt, am besten über Nacht, mindestens 12 Stunden kalt stellen.
  4. Restliche Kuvertüre und Kokosöl über einem Wasserbad schmelzen. Macadamianusskerne grob hacken. Den kalten Hund aus der Form lösen und auf ein Gitter geben. Glasur darübergießen und sofort mit den Nüssen bestreuen. Weitere 10 Minuten oder bis zum Servieren kalt stellen.