Rosmarin-Shortbread

Die süßen, buttrig-mürben Gebäckstücke bekommen durch frischen Rosmarin eine herbe Note.
12
Aus essen & trinken 10/2017
Kommentieren:
Rosmarin-Shortbread
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 30 Stück
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 125 g Butter, 

    kalt

  • 55 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 0.25 Tl Meersalz
  • Außerdem: rechteckige Backform (15 x 20 cm)

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Stück 59 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Fett: 3 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und sehr fein hacken. Eine rechteckige Backform einfetten und mit Backpapier auslegen. Kalte Butter in Würfel schneiden und mit Rosmarin, Zucker, Mehl und Meersalz im Blitzhacker (oder mit den Knethaken des Handrührers) zu Streuseln verarbeiten.

  • Streuselteig ca. 1 cm hoch gleichmäßig in die Form drücken und auf einem Backofengitter im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2—3; Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15—20 Minuten backen. Teigplatte 5 Minuten abkühlen lassen. Mit einem Messer in 30 kleine Rechtecke (à 2 x 5 cm) schneiden und vollständig auskühlen lassen. Die Shortbreads können in einer Keksdose 7 Tage aufbewahrt werden.

nach oben