Rinderfilet mit Romanesco und Kartoffel-Gratin

Fleisch, Gemüse und Gratin – hier gibt’s von allem etwas. Sternstunden für Genießer!
19
Aus Für jeden Tag 12/2017
Kommentieren:
Rinderfilet mit Romanesco und Kartoffel-Gratin
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Für das Kartoffel-Gratin:
  • 700 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Muskatnuss, 

    frisch gerieben

  • 1000 g Kartoffeln, 

    vorw. festkochend

  • 1 Tl Butter
  • 2 El Parmesan, 

    gerieben

  • Für das Rinderfilet mit Romanesco:
  • 400 g Romanesco, 

    ersatzweise Brokkoli oder Blumenkohl

  • 2 Möhren, 

    100 g

  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 100 Kräuterseitlinge, 

    klein

  • 100 g Champignons, 

    braun

  • Salz
  • 2 El Öl, 

    neutral

  • 4 Rinderfilet, 

    à 150 g

  • Pfeffer
  • 2 El Petersilie, 

    fein gehackt

  • Muskat
  • Zucker
  • 2 El Butter, 

    kalt

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 1026 kcal
Kohlenhydrate: 36 g
Eiweiß: 43 g
Fett: 74 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Kartoffel-Gratin:

    Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Sahne bei mittlerer Hitze unter Rühren auf 500 ml sämig einkochen. Mit Salz und Muskat würzen. Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

  • 4 ofenfeste Förmchen (ca. 13 cm Ø, 3 cm hoch) mit Butter einfetten, Kartoffeln leicht überlappend hineinlegen. Sahne angießen, Parmesan darüber verteilen. Förmchen auf ein Blech stellen und im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 35 Min. goldbraun backen. Währenddessen Filet und Gemüse vorbereiten (siehe unten).

  • Gratin aus dem Ofen nehmen, 5 Min. ruhen lassen und servieren.

  • Für das Rinderfilet mit Romanesco:

    Romanesco in kleine Röschen teilen. Möhren schälen, schräg in 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, schräg in Stücke schneiden. Pilze putzen. Champignons in Scheiben schneiden. Romanesco und Möhren in einem kleinen Topf in wenig kochendem Salzwasser 2 Min. kochen. In ein Sieb abgießen, dabei 100 ml Kochwasser auffangen, Gemüse abschrecken und gut abtropfen lassen. Mit dem Kochwasser zurück in den Topf geben. Backofen auf 140 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

  • 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Rinderfilets mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne von beiden Seiten 1 Min. anbraten, herausnehmen, auf einen Teller geben und im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 10 Min. garen. 1 El Öl in der Pfanne erhitzen, Pilze darin 2–3 Min. braten. In der letzten Min. die Frühlingszwiebeln zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Petersilie bestreuen.

  • Gemüse im Kochwasser aufkochen. Mit etwas Salz, Muskat und 1 Prise Zucker würzen. Butter zugeben und im Topf schwenken, bis sie geschmolzen und das Kochwasser leicht gebunden ist. Gemüse, Fleisch und Pilze auf Tellern anrichten. Mit dem Kartoffel-Gratin servieren. Dazu passt klassischer Apfelrotkohl.

  • Tipp 1:
    Romanesco und Möhren können Sie bereits am Vormittag wie unter Punkt 4 beschrieben vorbereiten und abkühlen lassen. Zugedeckt beiseite stellen.

    Tipp 2:
    Auch das Gratin können Sie gut vormittags vorbereiten. Kartoffeln und Sauce zubereiten, alles in die Förmchen schichten und zugedeckt kalt stellen. In den Ofen geben, wenn Sie Filet und Gemüse zubereiten.

nach oben