VG-Wort Pixel

Steinpilz-Crostini mit Flusskrebsen und Schinken

essen & trinken 9/2017
Steinpilz-Crostini mit  Flusskrebsen und Schinken
Foto: Thorsten Suedfels
Röstbrot „Surf ’n’ Turf“: Wo nussiges Krustentier und Luftgetrocknetes aus Parma auf in Öl gebratenem Weißbrot glücklich zueinanderfinden.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 197 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
10
Portionen

g g Steinpilze (kleine)

g g Flusskrebsschwänze (vorgegart )

Baguette

El El Olivenöl

g g Butter

Salz

Pfeffer

Tl Tl Zitronenschale (Bio, fein abgerieben)

Scheibe Scheiben Parmaschinken (dünn geschnitten)

Stiel Stiele Kerbel


Zubereitung

  1. Steinpilze putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Krebsschwänze im Küchensieb abtropfen lassen und trocken tupfen. Baguette quer in 10 dünne Scheiben schneiden. 3 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 5 Baguettescheiben darin bei mittlerer bis starker Hitze goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Restliches Baguette ebenso braten.
  2. Restliches Olivenöl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Steinpilze darin bei starker Hitze 3 Minuten braten, nach 2 Minuten Flusskrebsschwänze zugeben, dabei mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Auf dem Baguette verteilen und mit je 1/2 Scheibe Schinken belegen. Mit abgezupften Kerbelblättchen und grobem Pfeffer bestreut servieren.