Ofenkartoffeln mit Pfifferlingen und Gremolata

Ofenkartoffeln mit Pfifferlingen und Gremolata
Foto: Thorsten Suedfels
Das Versteckspiel der Folienkartoffeln endet nach zwei Stunden Backzeit. Pfifferlingscreme und Petersilien-Gremolata freuen sich schon auf das Wiedersehen.
Fertig in 25 Minuten plus 150 Minuten Garzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 415 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Ofenkartoffeln (groß, à 300 g)

g g Pfifferlinge frisch

El El Öl (neutral)

El El Butter

Salz

Pfeffer

g g Crème fraîche

Tl Tl Zitronensaft

Bund Bund Petersilie (kraus)

Zehe Zehen Knoblauch

Tl Tl Zitronenschale (Bio, fein abgerieben)

Chiliflocken (zum Bestreuen)

Fleur de sel (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen, einzeln oder zusammen in Alufolie wickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 2—2:30 Stunden im heißen Backofen garen.
  2. Pfifferlinge sorgfältig putzen und grob schneiden. Öl in einer breiten Pfanne stark erhitzen. Die Pilze darin unter Schwenken 4—5 Minuten bei starker Hitze braten. Butter zugeben. Pilze mit Salz und Pfeffer würzen und vollständig abkühlen lassen. Danach mit Crème fraîche verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  3. Petersilienblätter von den Stielen abzupfen, zusammen mit der Knoblauchzehe fein hacken und mit Zitronenschale mischen.
  4. Kartoffeln aus dem Backofen nehmen, aus der Folie wickeln und leicht abkühlen lassen. Kartoffeln kreuzweise einschneiden, aufdrücken und auf einer Platte anrichten. Mit der Pfifferlingcreme füllen, mit Gremolata bestreuen. Mit Chiliflocken und Fleur de sel bestreut servieren.

Mehr Rezepte