Geräucherte Lachsforelle

Der Fisch liegt kurz in Salzlake, bevor er im Wok kräutergeölt räuchert und würzig-zart zu Ende gart. Mit Pellkartoffeln, Radieschen und Joghurt-Dip erfrischend, flott — ein Sommertörn.
1
Aus essen & trinken 9/2017
Kommentieren:
Geräucherte Lachsforelle
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 600 g Pellkartoffeln
  • Salz
  • 16 Radieschen
  • 1 Tl Zitronenschale, 

    Bio, fein abgerieben

  • 150 g Quark, 

    20 % Fett

  • 50 g Joghurt, 

    3,8 % Fett

  • Pfeffer
  • 0.5 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 4 Stück Lachsforellenfilets, 

    mit Haut, à ca. 120 g

  • 1 Beet Gartenkresse
  • Außerdem: Wok, Alufolie, Gitterrost, Käseglocke aus Glas, 20 g Räucherspäne

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 565 kcal
Kohlenhydrate: 42 g
Eiweiß: 64 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln gründlich waschen und ungeschält in reichlich kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Kartoffeln im Sieb abtropfen lassen und bei 50 Grad im Backofen warm halten (ersatzweise in einen Siebeinsatz geben und über Wasserdampf warm halten). Inzwischen Radieschen putzen und waschen, einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen.

  • Für den Dip Zitronenschale, Quark und Joghurt verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

  • Für die Lachsforellen 100 g Salz mit 1 Liter kaltem Wasser verrühren. Lachsforellenfilets 90 Sekunden (!) in die Salzlake legen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Wok mit Alufolie auslegen und 10 g Räucherspäne daraufstreuen. Gitterrost in den Wok stellen. 2 Lachsforellenfilets mit etwas Kräuteröl bepinseln, leicht mit Salz würzen. Auf der Hautseite auf den Rost legen, Wok mit passendem Deckel verschließen. Auf dem Herd sehr stark erhitzen, bis die Späne stark rauchen. Wok am besten ins Freie stellen, 10—12 Minuten räuchern. Da die Lachsforelle nicht überall gleich dick ist, entfaltet sich am dünneren Rand der Filets das Raucharoma intensiver als in der dickeren Mitte. Dort schmeckt es milder. Für den restlichen Fisch ein neues Stück Alufolie und restliche Räucherspäne benutzen, Vorgang wiederholen.

  • Für den Dip die Kresse vom Beet schneiden und mit dem Dip mischen.

  • Lachsforellenfielts mit Kartoffeln, Radieschen und Dip sofort servieren.