Zanderfilet mit Rote-Bete-Sauce

Saftiges Zanderfilet und fruchtige Rote-Bete-Sauce, da fehlt nicht viel zum Glück. Ein Gurkensalat mit Dill und Stampfkartoffeln machen es perfekt.
11
Aus essen & trinken 08/2017
Kommentieren:
Zanderfilet mit Rote-Bete-Sauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Schalotten
  • 100 g Rote Beten, 

    vorgegart, vakuumiert

  • 6 El Olivenöl
  • 50 ml Wermut
  • 200 ml Gemüsefond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Bio-Orangenschale, 

    fein abgerieben

  • 4 El Chardonnay-Essig
  • 400 g Kartoffeln, 

    klein, mit dünner Schale

  • 10 g Ingwer, 

    frisch

  • 3 El Sesamöl, 

    ungeröstet

  • 4 Stiele Dill
  • 1 Bio-Salatgurke
  • 10 g Butter
  • 2 Zanderfilets , 

    à 150 g

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 674 kcal
Kohlenhydrate: 36 g
Eiweiß: 34 g
Fett: 40 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Schalotten fein würfeln. Rote Bete würfeln. 2 El Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Mit Wermut ablöschen, einkochen lassen, mit Fond auffüllen. Rote Bete zugeben, 5 Minuten kochen lassen. Mit dem Schneidstab pürieren, mit Salz, Pfeffer, Orangenschale und 1 El Essig abschmecken. Sauce abgedeckt warm stellen.

  • Kartoffeln waschen und mit Schale in kochendem Salzwasser 15-20 Minuten garen.

  • Ingwer fein reiben, mit restlichem Essig, 4 El Wasser, Salz, Pfeffer, Sesamöl und 2 El Olivenöl zum Dressing verrrühren. 2 Stiele Dill fein schneiden, zugeben. Gurke längs halbieren, entkernen und klein würfeln. Mit dem Dressing mischen.

  • Restliches Olivenöl und Butter in beschichteter Pfanne erhitzen. Zanderfilets halbieren, salzen, pfeffern. Im heißen Fett von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Kartoffeln abgießen und grob zerstampfen. Mit Fisch, Sauce und Gurkensalat anrichten. Mit restlichen abgezupften Dillspitzen bestreuen.

nach oben