Zanderfilet mit Rote-Bete-Sauce

essen & trinken 8/2017
Zanderfilet mit Rote-Bete-Sauce
Foto: Ulrike Holsten
Saftiges Zanderfilet und fruchtige Rote-Bete-Sauce, da fehlt nicht viel zum Glück. Ein Gurkensalat mit Dill und Stampfkartoffeln machen es perfekt.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 674 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 40 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Schalotten

g g Rote Bete (vorgegart, vakuumiert)

El El Olivenöl

ml ml Wermut

ml ml Gemüsefond

Salz

Pfeffer

Tl Tl Bio-Orangenschale (fein abgerieben)

El El Chardonnay-Essig

g g Kartoffeln (klein, mit dünner Schale)

g g Ingwer (frisch)

El El Sesamöl (ungeröstet)

Stiel Stiele Dill

Bio-Salatgurke

g g Butter

Zanderfilets (à 150 g)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schalotten fein würfeln. Rote Bete würfeln. 2 El Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Mit Wermut ablöschen, einkochen lassen, mit Fond auffüllen. Rote Bete zugeben, 5 Minuten kochen lassen. Mit dem Schneidstab pürieren, mit Salz, Pfeffer, Orangenschale und 1 El Essig abschmecken. Sauce abgedeckt warm stellen.
  2. Kartoffeln waschen und mit Schale in kochendem Salzwasser 15-20 Minuten garen.
  3. Ingwer fein reiben, mit restlichem Essig, 4 El Wasser, Salz, Pfeffer, Sesamöl und 2 El Olivenöl zum Dressing verrrühren. 2 Stiele Dill fein schneiden, zugeben. Gurke längs halbieren, entkernen und klein würfeln. Mit dem Dressing mischen.
  4. Restliches Olivenöl und Butter in beschichteter Pfanne erhitzen. Zanderfilets halbieren, salzen, pfeffern. Im heißen Fett von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Kartoffeln abgießen und grob zerstampfen. Mit Fisch, Sauce und Gurkensalat anrichten. Mit restlichen abgezupften Dillspitzen bestreuen.