Süßkartoffelpüree mit Schwarzwurzeln

Scharf angebraten ergänzen die kräftigen Wurzeln und herben Salate das Süßkartoffelpüree. Haselnuss-Salbei-Butter schmeichelt allen.
22
Aus essen & trinken 2/2018
Kommentieren:
Süßkartoffelpüree mit Schwarzwurzeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 600 g Süßkartoffeln
  • 200 g Zwiebeln
  • 40 g Ingwer, 

    frisch

  • 40 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Mineralwasser, 

    mit Kohlensäure

  • 1 Zitrone
  • 250 g Schwarzwurzeln, 

    (à ca. 60 g)

  • 4 El Olivenöl
  • 20 g Haselnüsse
  • 2 Stiele Salbei
  • 0.5 Limette
  • 1 Radiccio, 

    länglich (ca. 200 g)

  • 1 Chicorée, 

    (ca. 200 g)

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.

Nährwert

Pro Portion 450 kcal
Kohlenhydrate: 48 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Süßkartoffeln schälen und in feine Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Ingwer fein reiben. 20 g Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten. Süßkartoffeln zugeben und 2 Minuten mitdünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mineralwasser auffüllen und zugedeckt bei milder Hitze 15 Minuten garen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit Ingwer unterrühren. Mit dem Schneidstab sehr fein pürieren.

  • Zitrone auspressen und den Saft in ca. 2 l Wasser einrühren. Schwarzwurzeln schälen (mit Küchenhandschuhen arbeiten!) und sofort in das Zitronenwasser legen (siehe Tipp). Schwarzwurzeln aus dem Wasser nehmen und trocken reiben. 2 El Öl in eine Pfanne geben, Schwarzwurzeln darin bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten rundum braten, mit Salz würzen. Schwarzwurzeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 10-12 Minuten garen.

  • In der Zwischenzeit Haselnüsse mittelfein hacken und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 2 Minuten goldbraun rösten. Restliche Butter und Salbei zugeben und weitere 2-3 Minuten braten, bis die Salbeiblätter knusprig sind. Limette auspressen.

  • Radicchio und Chicorée jeweils längs in 4-6 Spalten schneiden. Restliches Öl in eine breite Pfanne geben, Chicorée und Radicchio darin bei starker Hitze 1-2 Minuten braten, mit Salz würzen und herausnehmen. Mit Limettensaft beträufeln.

  • Süßkartoffelpüree unter Rühren erwärmen. Mit Schwarzwurzeln, Radicchio, Chicorée und etwas Haselnuss-Salbei-Butter auf vorgewärmte Teller geben. Mit Pfeffer bestreuen und servieren.

  • Tipp: Es ist wichtig, die Schwarzwurzeln direkt nach dem Schälen ins Zitronenwasser zu geben, da sie sonst braun werden.