Miesmuscheln im Chorizo-Tomaten-Sud

Miesmuscheln im Chorizo-Tomaten-Sud
Foto: Ulrike Holsten
Mit Tomaten, Sherry und scharfen Chorizo-Würfeln wird der Muschelsud so wunderbar fruchtig-pikant, dass jeder gleich sein Brot hineintunken will.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 570 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Chorizo picante (am Stück (scharfe spanische Paprikawurst))

Möhre (90 g)

Paprika (grün)

Schalotten

Zehe Zehen Knoblauch

El El Olivenöl

ml ml Sherry (trocken)

Dose Dosen Tomate (stückig, 400 g)

Salz

kg kg Miesmuschel

Stiel Stiele Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Chorizo pellen und in 5 mm kleine Würfel schneiden. Möhre putzen und schälen. Paprika waschen, putzen, vierteln und entkernen. Möhren und Paprika in 5 mm kleine Würfel schneiden. Schalotten in feine Streifen schneiden, Knoblauch in feine Scheiben hobeln (oder schneiden).
  2. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Chorizo-Würfel darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten braten. Schalotten, Knoblauch, Möhren und Paprika zugeben und unter Rühren 3 Minuten andünsten.
  3. Sherry und Tomaten zufügen, salzen und zugedeckt aufkochen. Bei milder Hitze 10 Minuten kochen lassen.
  4. Inzwischen Muscheln kalt waschen und abtropfen lassen, eventuell Bärte entfernen. Beschädigte Muscheln aussortieren. Bei offenen Muscheln gegen die Schale klopfen, und wenn sie sich nicht schließen, ebenfalls aussortieren.
  5. Chorizo-Tomaten-Sud bei starker Hitze aufkochen. Muscheln zugeben und zugedeckt bei starker Hitze 5 Minuten kochen. Topf dabei gelegentlich kräftig rütteln. Bei milder Hitze weitere 5 Minuten kochen.
  6. Inzwischen die Korianderblättchen von den Stielen abzupfen. Muscheln, die sich beim Kochen nicht geöffnet haben, aussortieren. Koriander über die Muscheln streuen und sofort servieren.
Tipp Tipp von e&t-Koch Kay-Henner Menge:
"Klein, aber oho: Die Miesmuschel ist ein wunderbarer Eiweißlieferant und in der Saison günstig zu haben."
Dazu passt Low-Carb-Baguette mit Anis.

Mehr Rezepte