Lauwarmer Blumenkohlsalat mit Kirschen und Garam Masala

Für vegane Feinschmecker ist der Blumenkohlsalat mit Haselnüssen die perfekte Mischung aus süß und herzhaft. Garam Masala gibt dem Ganzen den richtigen Kick.
1
Aus essen & trinken 9/2017
Kommentieren:
Lauwarmer Blumenkohlsalat mit Kirschen und Garam Masala
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Portionen
  • 500 g Blumenkohl
  • 400 g Broccoli
  • Meersalz
  • 7 El Olivenöl
  • 40 g Haselnusskerne, 

    ohne Haut

  • 230 g Staudensellerie
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 200 g Süßkirschen
  • 2 El Garam Masala
  • 1 El Rohrzucker
  • 6 El Zitronensaft

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 497 kcal
Kohlenhydrate: 13 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 37 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Blumenkohl und Brokkoli putzen, in 3—4 cm große Röschen teilen. Mit Salz und 4 El Öl mischen, auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 2; Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von oben in 12 Minuten garen. Backblech herausnehmen. Danach die Nüsse auf einem Backblech im heißen Backofen auf der 2. Schiene von unten 6 Minuten rösten. Haselnüsse grob hacken.

  • Inzwischen Sellerie putzen, entfädeln, quer in feine Scheiben schneiden. Junges Grün in kaltem Wasser beiseitestellen. Frühlingszwiebel putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Kirschen halbieren und entsteinen.

  • Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Garam Masala darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten unter Rühren anrösten. Zucker dazugeben, mit Zitronensaft ablöschen. 1 Minute kochen lassen, gut durchrühren und beiseitestellen. Blumenkohl, Brokkoli, Haselnüsse, Staudensellerie, Frühlingszwiebeln und Kirschen sorgfältig mit dem Dressing mischen. Mit Selleriegrün garnieren.

nach oben