Salade niçoise mit Thunfisch, Bohnen und pochiertem Ei

Klassiker mit mordernem Dreh: Frischer Thunfisch, Kartoffeln und Tomaten aus dem Ofen und provenzalische Aromen mit Estragon-Anis-Vinaigrette.
1
Aus essen & trinken 8/2017
Kommentieren:
Salade niçoise mit Thunfisch, Bohnen und pochiertem Ei
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 250 g Kartoffeln, 

    kleine, z.B. Bio-Linda

  • Salz
  • 50 g Wachsbohnen
  • 50 g Bohnen, 

    grüne

  • 1 Rispe Kirschtomaten, 

    ca. 8-10 Tomaten

  • 4 Sardellenfilets, 

    in Öl

  • 4 Stiele Basilikum
  • 60 g Römersalatherzen
  • 1 Tl Anissaat
  • 1 Knoblauchzehe, 

    klein

  • 2 Tl Estragonessig
  • 6 El Olivenöl
  • 2 El Distelöl
  • 6 El Gemüsefond
  • Pfeffer
  • 8 Oliven, 

    schwarz, entsteint

  • 200 g Thunfischfilet, 

    frisch, in Sushi-Qualität

  • 150 ml Weißweinessig
  • 2 Eier, 

    Kl. M, tagesfrisch

Zeit

Arbeitszeit: 150 Min.

Nährwert

Pro Portion 762 kcal
Kohlenhydrate: 22 g
Eiweiß: 34 g
Fett: 58 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Salat Kartoffeln waschen und ungeschält in kochendem Salzwasser ca. 18 Minuten garen. Kartoffeln abgießen, abtropfen und ausdämpfen lassen. Kartoffeln pellen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Wachsbohnen und grüne Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser in 4-5 Minuten knackig garen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Tomatenrispe mit der Schere vierteln. In einer kleinen ofenfesten Pfanne im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft 200 Grad) auf der 2. Schiene von unten 5-6 Minuten garen, bis die Tomaten leicht aufplatzen. Sardellen auf Küchenpapier abtropfen lassen. Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Römersalat putzen, längs halbieren und in mundgerechte Stücke zerzupfen. Mit den Basilikumblättern waschen und trocken schleudern.

  • Für das Dressing Anis in einer Pfanne kurz rösten, abkühlen lassen und im Mörser grob zermahlen. Knoblauch sehr fein hacken. Estragonessig mit Anis, Knoblauch und Salz in einer Schüssel verrühren. 2 El Olivenöl, Distelöl und Gemüsefond unterrühren, mit Pfeffer würzen. Sardellen und Oliven zugeben und untermischen.

  • Für den Fisch 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Fisch darin bei starker Hitze ca. 20 Sekunden pro Seite braten, mit Salz würzen. Auf einem flachen Teller abkühlen lassen, mit Pfeffer würzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Pfanne auswischen, restliches Öl erhitzen. Kartoffeln darin in 5-6 Minuten goldbraun braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Zum Pochieren 4-5 l Wasser mit Weißweinessig aufkochen. Eier einzeln in Tassen aufschlagen. Mit dem Holzlöffel einen Strudel im Wasser drehen und jeweils 1 Ei vorsichtig ins leicht drehende, siedende Wasser gleiten lassen und 3-4 Minuten wachsweich garen. Eier jeweils mit einer Schaumkelle vorsichtig herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Bohnen, Römersalat und Kartoffeln zum Dressing in die Schüssel geben und behutsam mischen. Salat auf Teller verteilen. Tomaten, Thunfisch und Eier zugeben und sofort servieren.