Porterhouse-Steak vom Hirsch mit Bratkartoffeln und Berberitzenbutter

Beim Porterhouse-Cut gart das Hirschfleisch am Knochen – supersaftig! Mit Knusperkartoffeln und säuerlich-frischer berberitzenbutter ein kapitales Steak.
0
Aus essen & trinken 08/2017
Kommentieren:
Porterhouse-Steak vom Hirsch mit Bratkartoffeln und Berberitzenbutter
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • Paprika-Bratkartoffeln
  • 400 g Kartoffeln, 

    kleine

  • Salz
  • 1 Paprikaschote, 

    rot (ca. 250 g)

  • 3 El Maiskeimöl
  • Pfeffer
  • Butter
  • 0.5 Tl Paprikapulver, 

    edelsüß

  • 3 Stiele Basilikum
  • Butter und Steaks
  • 2 Stiele Petersilie, 

    krause

  • 8 Stiele Thymian
  • 2 Sardellenfilets, 

    in Öl

  • 6 Wacholderbeeren
  • 130 g Butter, 

    weich

  • 10 g Berberitzen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Maiskeimöl
  • 2 Porterhouse-Steaks vom Hirsch, 

    à ca. 250 g

  • 2 Zweige Rosmarin

Zeit

Arbeitszeit: 85 Min.

Nährwert

Pro Portion 1122 kcal
Kohlenhydrate: 30 g
Eiweiß: 47 g
Fett: 89 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Paprika-Bratkartoffeln Kartoffeln waschen und ungeschält in kochendem Salzwasser garen. Inzwischen Paprika waschen, putzen, vierteln und entkernen. Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250 Grad 6-8 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika in einem Gefrierbeutel 5 Minuten ausdämpfen lassen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln im Sieb abtropfen und ausdämpfen lassen. Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.

  • Für die Berberitzenbutter Petersilien- und Thymianblätter abzupfen, fein schneiden. Sardellenfilets trocken tupfen, fein hacken. Wacholder im Mörser fein zermahlen. 120 g Butter mit Kräutern, Sardellen, Wacholder und Berberitzen verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. In Klarsichtfolie gewickelt bis kurz vor Gebrauch kalt stellen oder im Tiefkühler anfrieren.

  • Für die Bratkartoffeln Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffeln darin bei mittlerer bis starker Hitze 6-8 Minuten braten, dabei mehrmals wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen

  • Für die Steaks Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Steaks darin bei starker Hitze 30 Sekunden pro Seite braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Butter mit Rosmarin zugeben, zerlassen, Fleisch damit beträufeln. Fleisch im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1–2, Umluft nicht empfehlenswert) weitere 8-9 Minuten garen, dabei einmal wenden. Fleisch aus dem Backofen nehmen, abgedeckt beiseite ruhen lassen.

  • Für die Paprika-Bratkartoffeln Paprika, 20 g Butter und Paprikapulver zu den Bratkartoffeln geben und unter Schwenken mischen. Basilikumblätter von den Stielen abzupfen und zu den Bratkartoffeln geben. Steaks mit etwas Berberitzenbutter und Bratkartoffeln servieren. Dazu passt Romanasalat mit Tomaten.

nach oben