VG-Wort Pixel

Hausgemachter Ricotta

essen & trinken 2/2018
Hausgemachter Ricotta
Foto: Julia Hoersch
Ricotta schmeckt im Müsli, als Brotaufstrich oder pur mit ein bisschen Honig.
Fertig in 15 Minuten plus Ruhe- und Abtropfzeit 26 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 93 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
1
El

Für 1 Glas (300 g Inhalt)

1

l l Milch

150

ml ml Schlagsahne

4

El El Zitronensaft

1

Tl Tl Meersalz

Außerdem: Küchenthermometer, Mulltuch, Küchengarn, Schraubglas (300 g Inhalt)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Milch und Sahne in einem Topf unter ständigem Rühren auf ca. 85 Grad (Thermometer benutzen!) erhitzen. Topf von der Herdplatte nehmen. Zitronensaft zugeben und mit dem Schneebesen ca. 30 Sekunden rühren, bis die Milch gerinnt und leicht ausflockt. Salz einrühren, den Topf locker mit einem sauberen Tuch abdecken und 2 Stunden ruhen lassen.
  2. Sieb mit einem feuchten Mulltuch auslegen. Die Milchmischung vorsichtig durch das Sieb in einen Topf gießen (siehe Tipp). Die Enden des Mulltuchs über der abgesiebten Ricotta-Masse mit Küchengarn zusammenbinden. Masse im Kühlschrank ca. 24 Stunden abtropfen lassen.
  3. Ricotta aus dem Tuch lösen und in ein Schraubglas füllen. Er hält sich im Kühlschrank mindestens 4 Tage.
Tipp Die abgetropfte Molke (ca. 700 ml) kann man pur trinken oder z. B. für Smoothies verwenden.