Kokos-Himbeer-Torte

Prachtstück: Himbeerpüree erfrischt die Kokossahne, dazwischen luftiger Biskuit.
7
Aus essen & trinken 07/2018
Kommentieren:
Kokos-Himbeer-Torte
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 14 Stücke
  • Biskuit
  • 40 ml Kokosöl, 

    von 200 g Kokosmus (siehe Zutateninfo)

  • 125 g Mehl
  • 10 g Speisestärke
  • 5 Eier, 

    Kl. M

  • 125 g Zucker
  • Salz
  • 75 g Mandeln, 

    gemahlen (ohne Haut)

  • Himbeerpüree
  • 250 g Himbeeren
  • 15 g Zucker
  • 1 Tl Bio-Limettenschale, 

    fein abgerieben

  • 2 Tl Limettensaft
  • 2 Pk. Sahnefestiger
  • Kokossahne
  • 3 Blätter Gelatine, 

    weiße

  • 250 ml Schlagsahne
  • 150 g griech. Sahnejoghurt, 

    10 % Fett

  • 250 g Mascarpone
  • 60 g Zucker
  • 160 g Kokosmus, 

    übrig vom Biskuit

  • 125 g Himbeeren
  • Garnierung
  • 330 ml Konditorsahne, 

    35 % Fett

  • 10 g Zucker
  • 40 g Kokosraspel, 

    feine

  • 125 g Himbeeren
  • Außerdem: Springform 
(24 cm Ø), Tortenretter

Zeit

Arbeitszeit: 85 Min.
plus Kühlzeit mindestens 3 Stunden

Nährwert

Pro Stück 434 kcal
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 31 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Biskuit

    Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen. Das abgesetzte Kokosöl (ca. 40 ml) vom Kokosmus (ca. 160 g) trennen, in einem kleinen Topf bei milder Hitze schmelzen und abkühlen lassen.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 1, Springform vorbereiten
  • Mehl und Speisestärke mischen. Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers (oder der Küchenmaschine) ca. 5 Minuten cremig-weißlich schlagen. Mehlmischung in 3-4 Portionen auf die Eimasse sieben und vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben. Mandeln unterheben. Abgekühltes Kokosöl zugießen und mit dem Teigspatel unterheben.

  • Masse in die vorbereitete Form geben und im vorgeheizten Backofen auf dem Rost bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 22-25 Minuten backen. Bleibt bei leichtem Druck mit der Fingerspitze keine Delle zurück, ist er gar. In der Form auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

     

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 2, Teig in Springform
  • Für das Himbeerpüree

    Alle Zutaten in einen Rührbecher geben, mit dem Schneidstab fein pürieren und am besten mit einer Kelle durch ein feines Sieb streichen.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 3, Himbeerpürree passieren
  • Für die Kokossahne

    Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schlagsahne steif schlagen. Joghurt, Mascarpone und Zucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren.

  • Kokosmus in Stücke schneiden, über einem heißen Wasserbad unter gelegentlichem Rühren schmelzen und unter die Mascarponecreme rühren.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 5, Kokos-Mascarpone
  • Gelatine ausdrücken und in der Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen und 2-3 El Mascarponecreme in die Gelatine rühren. Gelatinemischung in die restliche Mascarponecreme rühren. Schlagsahne in 2 Portionen vorsichtig unterheben.

  • Biskuit stürzen und das Backpapier abziehen. Um den Biskuit in 4 gleich große Böden zu teilen, zuert rundum ca. 2 cm tiefe Führungslinien einschneiden. Biskuit mit einem Sägemesser waagerecht in 4 gleich dicke Böden teilen, den obersten als Deckel beiseitelegen.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 6, Tortenboden teilen
  • Die restlichen Böden jeweils mit 1/3 des Himbeerpürees bestreichen. Springformring säubern und wieder auf den Boden setzen.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 7, Tortenböden bestreichen
  • Unteren Biskuitboden hineinsetzen und mit 1/3 der Kokossahne bestreichen. Zweiten Biskuitboden darauflegen, mit der Hälfte der restlichen Kokossahne bestreichen und mit Himbeeren bestreuen. Dritten Biskuitboden darauflegen und mit restlicher Kokossahne bestreichen. Mit dem Deckel abschließen, leicht andrücken, sodass sich Beeren und Sahne verdichten. Mindestens 3 Stunden kalt stellen.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 8, Torte schichten
  • Für die Garnierung

    Konditorsahne steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Torte aus der Form lösen und erst rundum dünn mit etwas Sahne bestreichen, so gelangen beim Fertigstellen keine Krümel in die Sahne.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 9, Tortenrand garnieren
  • Restliche Sahne großzügig mit einer Palette auf der Torte verstreichen. Dabei den Rand glätten und die Oberfläche wellig verstreichen.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 10, Oberfläche garnieren
  • Torte leicht schräg halten und erst am Rand, dann auf der Oberfläche mit Kokosraspeln bestreuen.

    Kokos-Himbeer-Torte: Schritt 11, Finish mit Kokosraspel
  • Torte mithilfe eines Tortenretters auf eine Tortenplatte setzen. Mit Himbeeren garnieren.

    Kokos-Himbeer-Torte: Endergebnis
  • Zutateninfo: Kokosmus besteht aus frischem, fein vermahlenem Kokosfleisch, von dem sich oftmals das Kokosöl absetzt. Fruchtfleisch und Öl können beide in der Küche verwendet werden. Kokosmus gibt es z. B. im Supermarkt oder im Bio-Laden.

nach oben