Emmer-Bohnen-Salat

Neu interpretiert: Zusammen mit Pfirsich, Minze, zweierlei Bohnen und süßsaurem Dressing zeigt sich das urige Getreide von seiner modernen Seite.
9
Aus essen & trinken 7/2018
Kommentieren:
Emmer-Bohnen-Salat
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch des Rezepts
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 200 g Emmer, 

    z.B. Reformhaus

  • 5 El Olivenöl
  • 2 Tl Honig, 

    flüssig

  • Limettensaft, 

    von 1 Limette

  • 3 El Aceto balsamico, 

    weiß

  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g Soft-Tomaten, 

    getrocknet

  • 1 kg dicke Bohnen, 

    ersatzweise 350 g TK-Dicke-Bohnenkerne

  • 200 g Bohnen, 

    grüne

  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Pfirsiche
  • 8 Stiele Bohnenkraut
  • 4 Stiele Minze
  • 80 g italienischer Hartkäse, 

    z.B. Pecorino; gehobelt

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.

Nährwert

Pro Portion 326 kcal
Kohlenhydrate: 34 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Emmer im Sieb abspülen und nach Packungsanweisung in kochendem Wasser garen. Ins Sieb abgießen, abtropfen lassen.

  • Olivenöl, 40 ml Wasser, Honig, Limettensaft und Essig zum Dressing verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden und untermischen.

  • Dicke Bohnen aus den Schoten palen, in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, in ein Sieb abgießen und abschrecken. Kerne aus den Häuten drücken. Grüne Bohnen putzen und quer halbieren. In kochendem Salzwasser 7-8 Minuten bissfest garen. In ein Sieb abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Pfirsiche waschen, halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden.

  • Bohnenkraut- und Minzblätter abzupfen und grob schneiden. Emmer mit Gemüse, Pfirsichen, Kräutern und Dressing mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Käse bestreut servieren.

  • Info: Emmer gehört zu den Urgetreiden und wurde schon vor 10 000 Jahren angebaut. Die mit dem Dinkel verwandte Weizenart schmeckt herzhaft nussig und ist sehr mineralstoffreich.