Quinoa-Salat mit Rotkohl und Schafskäse

Neu gemischt: Roh geraspelt verleihen Gelbe Bete, Rotkohl und Fenchel den Körnchen Biss, Schafskäse bringt zarten Schmelz.
22
Aus essen & trinken 07/2018
Kommentieren:
Quinoa-Salat mit Rotkohl und Schafskäse
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch des Rezepts
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 150 g Quinoa-Mischung
  • 1 Möhre, 

    100 g

  • 1 Petersilienwurzel
  • 150 g Knollensellerie
  • 1 Gelbe Bete, 

    80 g

  • 100 g Rotkohl
  • 1 Fenchelknolle, 

    klein (ca. 100 g)

  • 1 Bio-Apfel, 

    z.B. Elstar

  • Zitronensaft, 

    von 1 Zitrone

  • 3 El Weißweinessig
  • 6 El Olivenöl
  • 2 El Sesamöl, 

    geröstet

  • 1 El Honig, 

    flüssig

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel, 

    rot (ca. 60 g)

  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 6 Stiele Petersilie, 

    glatte

  • 200 g Kichererbsen
  • 1 Tl Chiliflocken
  • 100 g Schafskäse

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 373 kcal
Kohlenhydrate: 33 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 20 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Quinoa in einem Sieb heiß abspülen. Nach Packungsanweisung in kochendem Wasser garen und in ein Sieb abgießen.

  • Möhre, Petersilienwurzel, Sellerie und Bete schälen. Rotkohl und Fenchel putzen, waschen. Fenchel halbieren, Strunk entfernen. Apfel waschen, vierteln, entkernen. Alles auf dem Küchenhobel in feine Streifen hobeln. Zitronensaft, Essig, beide Öle und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Gemüsestreifen mischen. Zwiebel fein würfeln und untermischen.

  • 6 Halme Schnittlauch und 1 Stiel Petersilie zum Garnieren beiseitelegen, restliche abgezupfte Petersilienblätter und Schnittlauch fein schneiden. Kichererbsen im Sieb abspülen, abtropfen lassen und mit Quinoa, geschnittenen Kräutern und Chili mischen. Käse in kleine Würfel schneiden.

  • Gemüsestreifen unter die Quinoa mischen. Mit restlichen Petersilienblättern, Schnittlauch und Käse garniert servieren.

  • Info: Quinoa sieht aus wie Getreide, ist aber ein Gänsefußgewächs und glutenfrei. Es gibt milde helle, fruchtige rote und kräftige dunkle Sorten, die auch als Mischungen erhältlich sind.

nach oben