Limetten-Risotto 
mit marinierten Garnelen

Ganz schön clever: Die marinierten Garnelen garen erst auf dem heißen Risotto leicht an und bewahren so ihren vollen Geschmack.
18
Aus essen & trinken 07/2018
Kommentieren:
Limetten-Risotto 
mit marinierten Garnelen
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Marinierte Garnelen
  • 1 Tl Szechuan-Pfeffer
  • 1 Tl Zucker, 

    braun

  • 0.5 Tl Salz
  • 250 g Rote Beten
  • 30 g Ingwer, 

    frisch

  • 8 Riesengarnelenschwänze, 

    ohne Schale; à 25 g

  • Korianderöl
  • 0.5 Tl Koriandersaat
  • 20 g Koriandergrün
  • Salz
  • 6 El Rapskernöl
  • Limettenrisotto
  • 60 g Schalotten
  • 1 Bio-Limette
  • 1 Lage Gemüsefond
  • 2 El Olivenöl
  • 280 g Risotto-Reis
  • 150 ml Portwein, 

    weißer

  • 2 El Mascarpone
  • Salz
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 150 Min.

Nährwert

Pro Portion 593 kcal
Kohlenhydrate: 62 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 26 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die marinierten Garnelen Szechuan-Pfeffer, Zucker und Salz im Mörser fein mahlen. 

  • Rote Bete schälen und grob in eine Schüssel raspeln (mit Küchenhandschuhen arbeiten!). Ingwer fein reiben und mit der Hälfte der Gewürzmischung zur Bete geben. 2 Minuten kräftig mit den Händen kneten. Hälfte der Rote-Bete-Mischung in eine kleine Form (z. B. Auflaufform) geben. Garnelen eventuell entdarmen, mit der restlichen Gewürzmischung würzen und dicht nebeneinander auf die Rote Bete-Mischung legen. Garnelen mit der restlichen Rote-Bete-Mischung gleichmäßig bedecken und leicht andrücken. Mit Klarsichtfolie bedecken, ein passendes Brettchen (z. B. Frühstücksbrett) darauflegen und mit einem schweren Gegenstand beschweren. 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

  • Inzwischen für das Korianderöl die Koriandersaat im Mörser fein mahlen. Das Koriandergrün mit den feinen Stielen fein schneiden und mit Koriandersaat, 2-3 Prisen Salz und Öl in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Abgedeckt kalt stellen.

  • Für den Limetten-Risotto die Schalotten in feine Würfel schneiden. Limette waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Gemüsefond aufkochen und warm halten.

  • Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Reis zugeben und 1 Minute mitdünsten. Mit Portwein ablöschen und vollständig einkochen lassen. So viel heißen Fond zugießen, dass der Reis gerade bedeckt ist. Offen bei milder bis mittlerer Hitze unter häufigem Rühren ca. 20 Minuten garen; dabei jeweils etwas Fond zugießen, sobald die Flüssigkeit fast aufgesogen ist. Nach 15 Minuten 2/3 der Limettenschale unterrühren.

  • Inzwischen die Rote-Bete-Mischung von den Garnelen entfernen. Garnelen mit Küchenpapier trocken tupfen und quer in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden.

  • Mascarpone unter den Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Garnelen auf dem Risotto verteilen und mit jeweils 1-2 El Korianderöl beträufeln. Mit der restlichen Limettenschale bestreuen und sofort servieren.

nach oben