Venusmuscheln in Safransud 
mit Scampi

Mit Safran und Piment d`Espelette bekommt der Sud einen fantastisches Aroma. Und das Beste: Die Venusmuscheln nehmen es dankbar an!
1
Aus essen & trinken 7/2018
Kommentieren:
Venusmuscheln in Safransud 
mit Scampi
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • Salz
  • 1 kg Venusmuscheln
  • 1 Paprikaschote, 

    rote, 200 g

  • 60 g Schalotten
  • 1 Möhre, 

    150 g

  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Stiele Dill
  • 8 El Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 250 ml Fischfond, 

    ersatzweise Gemüsefond

  • 1 Dose Safran, 

    gemahlen, 0,1 g

  • Pfeffer
  • Piment d'Espelette
  • 2 El Zitronensaft
  • 6 Scampi, 

    mit Kopf und Schale; küchenfertig

  • 4 Stiele Zitronenthymian

Zeit

Arbeitszeit: 100 Min.

Nährwert

Pro Portion 534 kcal
Kohlenhydrate: 19 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 32 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen, 1 Tl Salz zugeben und die Muscheln ca. 1 Stunde zum Entsanden hineinlegen. Wasser dabei mehrmals wechseln. Muscheln in einem Sieb abtropfen lassen, offene und beschädigte Muscheln entfernen.

  • Inzwischen Paprika, putzen, waschen, längs vierteln, entkernen und mit der Haut nach oben auf ein Backblech legen. Unterm vorgeheizten Backofengrill bei 240 Grad auf der obersten Schiene 8-12 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen und mit einem nassen Küchentuch 10 Minuten abdecken, dann häuten und halbieren.

  • Für den Safransud die Schalotten fein würfeln. Möhre schälen und fein würfeln. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Dillblättchen von den Stielen abzupfen und kalt stellen. Dillstiele fein schneiden.

  • In einem breiten Topf 4 El Olivenöl erhitzen und darin Schalotten, Möhren und die Hälfte der Knoblauchscheiben 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Weißwein und Fond auffüllen, aufkochen lassen und mit Safran, Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette und Zitronensaft würzen.

  • Restliches Olivenöl in einer großen Pfanne mit restlichem Knoblauch erhitzen. Scampi darin auf jeder Seite 2-3 Minuten braten, dabei Zitronenthymian und Paprika zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne vom Herd nehmen.

  • Muscheln in den kochenden Safransud geben. Zugedeckt 3-4 Minuten garen. Dabei den Topf ab und zu vorsichtig rütteln, damit sich die Muscheln gleichmäßig öffnen können. Geschlossene Muscheln entfernen.

  • Muscheln mit dem Safransud anrichten. Scampi und Paprika daraufgeben, mit Dillgrün bestreuen und servieren. Dazu passt Baguette.