Heidelbeer-Kaltschale mit Quarkbällchen

Heidelbeer-Kaltschale mit Quarkbällchen
Foto: Jorma Gottwald
Wenn Heidelbeeren auf Orangen treffen und sich mit Zitronenmelisse zusammentun, werden daraus ziemlich beste Freunde.
Fertig in 2 Stunden plus Kühlzeit 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 488 kcal, Kohlenhydrate: 76 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Quarkbällchen

Scheibe Scheiben Toastbrot

g g Butter (weich)

g g Zucker

Tl Tl Vanillezucker

Tl Tl Bio-Orangenschale (fein abgerieben)

Salz

Eigelb (Kl. M)

g g Magerquark

Heidelbeer-Kaltschale

g g Tapioka (Reformhaus)

Flasche Flaschen Wald-Heidelbeere Direktsaft (750 ml)

g g Heidelbeeren

Stiel Stiele Zitronenmelisse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Quarkbällchen Toastbrot entrinden und im Blitzhacker fein bröselig zerkleinern. Butter, Zucker, Vanillezucker, Orangenschale und 1 Prise Salz in eine kleine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers 2-3 Minuten cremig rühren. Eigelb unterrühren. Quark in einem Küchentuch ausdrücken und mit den Toastbrotbröseln unterrühren. Abgedeckt mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  2. Inzwischen für die Heidelbeer-Kaltschale den Heidelbeersaft in einem Topf kurz aufkochen. Tapioka unter Rühren zugeben, nochmals aufkochen lassen und bei milder Hitze 30 Minuten ausquellen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Beiseite abkühlen lassen. Die abgekühlte Masse abgedeckt ca. 3 Stunden kalt stellen.
  3. Aus der Quarkmasse mit leicht angefeuchteten Händen 10 kleine Bällchen formen. Quarkbällchen mit einer Schaumkelle in leicht kochendes Wasser geben und bei milder Hitze in 6-8 Minuten gar ziehen lassen (das Wasser darf dabei nicht mehr kochen). Heidelbeeren waschen, verlesen und gut abtropfen lassen.
  4. Kaltschale in tiefen Tellern mit den Heidelbeeren anrichten. Quarkbällchen mit der Schaumkelle vorsichtig aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in die Kaltschale setzen. Mit abgezupften Zitronenmelisseblättchen bestreuen und servieren.

Mehr Rezepte