Eiskonfekt mit Himbeeren, Kaffee und Salz

Mit Kaffee, Himbeeren und Salzflocken wird Eiskonfekt erwachsen.
26
Aus essen & trinken 8/2018
Kommentieren:
Eiskonfekt mit Himbeeren, Kaffee und Salz
Achim Ellmer, e&t Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 20 Stücke
  • 100 g Bitterkuvertüre, 

    70 % Kakao

  • 100 g Vollmilchkuvertüre, 

    50 % Kakao

  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 Tl Espressobohnen, 

    ca. 4 g

  • 10 g Himbeeren, 

    gefriergetrocknet

  • 100 g Butter, 

    weich

  • 1 Tl Salzflocken, 

    z.B. Maldon, ersatzweise: Fleur de sel

  • Außerdem: 1-2 Eiswürfelbereiter (z. B. aus Silikon, Kunststoff oder Metall), Spritzbeutel mit größerer Lochtülle

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Stück 102 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 8 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kuvertüren hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Sahne aufkochen, mit der Kuvertüre verrühren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  • Espressobohnen im Mörser zerkleinern. Himbeeren vorsichtig (nicht zu fein) in kleine Segmente teilen.

  • Butter mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten cremig aufschlagen. Kuvertüre-Sahne-Mischung zügig unterrühren. Espressobohnen, Himbeeren und Salzflocken locker unterheben. Masse in einen Spritzbeutel mit größerer Lochtülle füllen und in die Eiswürfelformen spritzen. Oberfläche glatt streichen. Mit Klarsichtfolie bedecken und mindestens 6 Stunden einfrieren.

  • Konfekt aus den Formen lösen und innerhalb einer Woche eiskalt vernaschen.

  • Tipp: Am besten löst sich das Konfekt aus Silikonformen. Kunststoff- oder Metallformen kurz in heißes Wasser tauchen und Konfekt mit einem kleinen Messer aus den Vertiefungen lösen. Danach kurz wieder einfrieren.