Tomaten-Curry mit Huhn

Tomaten-Curry mit Huhn
Foto: Andrea Thode
Asia trifft Orient: Dreierlei Tomaten und zartes Huhn mit Kreuzkümmel, Zimt und Kokos zur indisch abgestimmten Bowl vereint.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 564 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kardamom-­Kapsel

Tl Tl Fenchelsaat

Tl Tl Kreuzkümmel

Tl Tl Mohn

g g Kirschtomaten (gelbe)

g g Kirschtomaten (rote)

g g Tomaten (kleine, feste, grüne (z.B. Green Zebra))

Zwiebel (rot)

Salz

El El Kokosfett

g g Basmati-Reis

El El Currypaste (gelbe)

ml ml Gefügelfond

Sternanis

Zimtstange

g g Hühnerbrustfilet (ohne Haut)

ml ml Kokosmilch

Stiel Stiele Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Gewürzmischung Kardamomkapseln im Mörser aufstoßen, die Samen aus den Kapselschalen lösen und die Kapselschalen entfernen. Fenchelsaat, Kreuzkümmel und Mohnsaat zugeben und alles fein mahlen.
  2. Gelbe und rote Kirschtomaten separat in 2 Portionen in kochendem Wasser jeweils 10 Sekunden blanchieren, sofort mit der Schaumkelle in eiskaltem Wasser abschrecken. Tomaten vorsichtig häuten. Von den grünen Tomaten Stielansätze keilförmig herausschneiden, Tomaten waagerecht in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel in ca. 5 mm breite Spalten schneiden.
  3. Für den Basmatireis 600 ml Wasser mit 1 Tl Salz aufkochen und beiseitestellen. Topfdeckel für den Reistopf in ein Küchentuch einschlagen. 1 El Kokosfett im Topf erhitzen und den Reis darin 2-3 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel leicht anrösten. Dann sofort mit dem noch heißen Salzwasser auffüllen (Vorsicht: kocht sofort auf!). Reistopf mit dem eingeschlagenen Topfdeckel dicht verschließen. Reis bei milder Hitze (Stufe 1-2) 15 Minuten quellen lassen, dann die Herdplatte ausschalten.
  4. Restliches Kokosfett in einem großen Topf erhitzen. Currypaste und Gewürzmischung 1 Minute bei starker Hitze rösten. Mit Fond auffüllen. Sternanis und Zimt zugeben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten leise kochen lassen. Mit etwas Salz würzen.
  5. Hühnerbrust quer in höchstens 5 mm dicke Scheiben schneiden. Mit den grünen Tomaten und Zwiebeln in den Curry-Fond geben und weitere 5 Minuten leise mitkochen lassen. Kokosmilch zugeben und kurz aufkochen lassen. Kirschtomaten zugeben und den Topf beiseitestellen.
  6. Koriander waschen, trocken schleudern, die Blätter abzupfen. Tomaten-Curry mit Basmatireis in vorgewärmten Bowls (oder tiefen Tellern) anrichten. Mit Koriander garniert sofort servieren.
Tipp Kirschtomaten nach dem Blanchieren sofort abschrecken, so bleiben sie in Form und lassen sich leicht häuten.