Tomaten-Curry mit Huhn

Asia trifft Orient: Dreierlei Tomaten und zartes Huhn 
mit Kreuzkümmel, Zimt 
und Kokos zur indisch abgestimmten Bowl vereint.
2
Aus essen & trinken 08/2018
Kommentieren:
Tomaten-Curry mit Huhn
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 5 Kardamom-­Kapsel
  • 0.5 Tl Fenchelsaat
  • 0.5 Tl Kreuzkümmel
  • 1 Tl Mohnsaat
  • 200 g Kirschtomaten, 

    gelbe

  • 200 g Kirschtomaten, 

    rote

  • 500 g Tomaten, 

    kleine, feste, grüne (z.B. Green Zebra)

  • 1 Zwiebel, 

    rot

  • Salz
  • 2 El Kokosfett
  • 200 g Basmatireis
  • 1 El Currypaste, 

    gelbe

  • 600 ml Gefügelfond
  • 1 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 300 g Hühnerbrustfilet, 

    ohne Haut

  • 400 ml Kokosmilch
  • 4 Stiele Koriandergrün

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 564 kcal
Kohlenhydrate: 50 g
Eiweiß: 26 g
Fett: 26 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Gewürzmischung Kardamomkapseln im Mörser aufstoßen, die Samen aus den Kapselschalen lösen und die Kapselschalen entfernen. Fenchelsaat, Kreuzkümmel und Mohnsaat zugeben und alles fein mahlen.

  • Gelbe und rote Kirschtomaten separat in 2 Portionen in kochendem Wasser jeweils 10 Sekunden blanchieren, sofort mit der Schaumkelle in eiskaltem Wasser abschrecken. Tomaten vorsichtig häuten. Von den grünen Tomaten Stielansätze keilförmig herausschneiden, Tomaten waagerecht in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel in ca. 5 mm breite Spalten schneiden.

  • Für den Basmatireis 600 ml Wasser mit 1 Tl Salz aufkochen und beiseitestellen. Topfdeckel für den Reistopf in ein Küchentuch einschlagen. 1 El Kokosfett im Topf erhitzen und den Reis darin 2-3 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel leicht anrösten. Dann sofort mit dem noch heißen Salzwasser auffüllen (Vorsicht: kocht sofort auf!). Reistopf mit dem eingeschlagenen Topfdeckel dicht verschließen. Reis bei milder Hitze (Stufe 1-2) 15 Minuten quellen lassen, dann die Herdplatte ausschalten.

  • Restliches Kokosfett in einem großen Topf erhitzen. Currypaste und Gewürzmischung 1 Minute bei starker Hitze rösten. Mit Fond auffüllen. Sternanis und Zimt zugeben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten leise kochen lassen. Mit etwas Salz würzen.

  • Hühnerbrust quer in höchstens 5 mm dicke Scheiben schneiden. Mit den grünen Tomaten und Zwiebeln in den Curry-Fond geben und weitere 5 Minuten leise mitkochen lassen. Kokosmilch zugeben und kurz aufkochen lassen. Kirschtomaten zugeben und den Topf beiseitestellen.

  • Koriander waschen, trocken schleudern, die Blätter abzupfen. Tomaten-Curry mit Basmatireis in vorgewärmten Bowls (oder tiefen Tellern) anrichten. Mit Koriander garniert sofort servieren.

  • Tipp: Kirschtomaten nach dem Blanchieren sofort abschrecken, so bleiben sie in Form und lassen sich leicht häuten.

nach oben