Mafaldine mit Erbsen, Minze und Parmesan

Mafaldine mit Erbsen, Minze und Parmesan
Foto: Thorsten Suedfels
Die Rinde vom Parmesan wird im Fond mitgekocht. Sie gibt der minzfrischen Sommer-Pasta mit Erbsen und Bohnen eine herzhafte Grundierung.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 600 kcal, Kohlenhydrate: 87 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
3
Portionen

g g Erbsenschoten (frische; ca. 250 g Erbsen gepalt)

g g Parmesan (mit Rinde)

Zwiebel (ca. 30 g)

ml ml Gemüsefond

Salz

g g Bohnen (grüne)

Zucchini (ca. 250 g)

g g Kirschtomaten

Stiel Stiele Minze

g g Mafaldine-Nudeln (ersatzweise Tagliatelle)

g g Butter

Pfeffer

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Erbsen palen, leere Schoten gründlich waschen und abtropfen lassen. Vom Parmesan die Rinde (ca. 30 g) abschneiden. Zwiebel fein würfeln. Leere Erbsenschoten, Parmesanrinde und Zwiebeln in einem Topf mit Gemüsefond aufkochen und 20 Minuten bei milder Hitze leise kochen, mit etwas Salz würzen. Danach in ein Sieb abgießen. Erbsenfond in einem kleinen Topf beiseitestellen.
  2. Grüne Bohnen putzen, waschen und schräg in 2-3 cm große Stücke schneiden. Bohnen in kochendes Salzwasser geben und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben, abschrecken und abtropfen lassen. Danach die Erbsen ins kochende Wasser geben, 5 Minuten kochen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abschrecken und gut abtropfen lassen. 120 g Erbsen für die Sauce beiseitestellen. Zucchini waschen, putzen, längs vierteln und Kerne entfernen. Zucchini schräg in 1 cm breite Stücke schneiden. Kirschtomaten halbieren. Restlichen Parmesan fein reiben. Große Minzblätter abzupfen und fein schneiden, die 4 Spitzen der 4 Minzstiele zum Garnieren beiseitelegen.
  3. Mafaldine nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Erbsenfond erhitzen und in einer Küchenmaschine mit 120 g Erbsen, Minzblättern und 20 g geriebenem Parmesan zu einer cremig-dicklichen Sauce mixen.
  4. Butter in einem breiten Topf zerlassen. Zucchini darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten garen, mit Salz würzen. Restliche Erbsen, Bohnen und Kirschtomaten zugeben und unter Rühren erhitzen. Mafaldine und Erbsensauce zugeben, kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pasta auf vorgewärmten Tellern verteilen und mit Zitronenschale, Minzblättchen und restlichem Parmesan bestreut servieren.