Möhren-Linguine mit Radicchio

Raffiniert: Ein Bad im Möhrensaft verleiht der Pasta nicht nur eine fröhliche Farbe, sondern auch Geschmack. Salbei und Schwarzkümmel geben den letzten Pfiff.
18
Aus essen & trinken 06/2018
Kommentieren:
Möhren-Linguine mit Radicchio
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 4 Stiele Salbei
  • 8 El Maiskeimöl
  • 1 Radicchio, 

    klein; 150 g

  • 400 g Linguine
  • Salz
  • 300 ml Möhrensaft
  • 20 g Butter
  • 3 El Weißweinessig
  • 100 g Ricotta
  • 0.5 Tl Schwarzkümmel

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 506 kcal
Kohlenhydrate: 76 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Salbeiblätter von den Stielen abzupfen. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Salbeiblätter darin knusprig braten. Salbeiblätter auf Küchenpapier abtropfen lassen. Radicchio putzen, waschen, halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden. Radicchio in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser sehr bissfest garen (die Nudeln garen anschließend im Möhrensaft fertig).

  • In einem kleinen Topf Möhrensaft mit Butter und Essig bei mittlerer Hitze 5 Minuten einkochen lassen. Nudeln in einen Durchschlag abgießen und tropfnass mit der Möhrensaft-Essig-Mischung in einen großen flachen Topf geben. Kurz aufkochen lassen und die Nudeln unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze bissfest fertig garen (die Nudeln nehmen dabei den Möhrensaft auf). Radicchio unterheben.

  • Nudeln in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Jeweils 3-4 Tl Ricotta darauf verteilen und mit Schwarzkümmel und gebratenen Salbeiblättern bestreuen. Sofort servieren.

nach oben