VG-Wort Pixel

Quinoasalat mit Kohlrabi und Physalis

essen & trinken 6/2018
Quinoasalat mit Kohlrabi und Physalis
Foto: Julia Hoersch
Das „Korn der Inkas“ macht hier mit Perlzwiebeln und Physalis gemeinsame Sache. Ein Zitrusdressing gibt Aroma.
Koch: Katja Baum
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 434 kcal, Kohlenhydrate: 68 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
4
Portionen
300

g g Quinoa

Salz

1

El El Koriandersaat

100

g g Ingwer (frischer)

1

Chilischote (rot)

100

ml ml Orangensaft (frisch gepresst, von ca. 2 Orangen)

50

ml ml Limettensaft (frisch gepresst, von ca. 2-3 Limetten)

2

El El Zucker (braun)

Pfeffer

250

g g Perlzwiebeln (ersatzweise sehr kleine Schalotten)

2

El El Olivenöl

1

Kohlrabi (ca. 280 g)

2

Stiel Stiele Minze

2

El El Weißweinessig

80

g g Physalis

6

Stiel Stiele Koriandergrün

40

g g Kapern (kleine; z.B. Nonpareilles)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Quinoa in einem Sieb kalt abspülen, abtropfen lassen. In 500 ml kochendem Salzwasser zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten garen. Vom Herd nehmen, 5 Minuten ziehen lassen. Quinoa auf einer großen Platte oder einem Backblech verteilen und abkühlen lassen.
  2. Für das Dressing Koriandersaat in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten rösten, anschließend im Mörser fein zermahlen. Ingwer schälen und fein reiben. Chilischote längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Orangen- und Limettensaft mit Koriander, Ingwer, Chili und 1 El braunem Zucker verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.
  3. Perlzwiebeln ungeschält in kochendem Salzwasser 4-5 Minuten blanchieren, abschrecken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Perlzwiebeln schälen und halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Perlzwiebeln darin 3-4 Minuten von jeder Seite braten, mit Salz würzen und beiseitestellen. Kohlrabi schälen, vierteln und in dünne Scheiben hobeln. Minzblätter von den Stielen abzupfen und fein schneiden. Kohlrabi mit Weißweinessig, restlichem braunen Zucker und Minze mischen, mit Salz würzen und kurz beiseitestellen. Physalis putzen, waschen und halbieren.
  4. Dressing durch ein feines Sieb gießen. Korianderblätter von den Stielen abzupfen und fein schneiden. Kapern hacken. Quinoa mit Kohlrabi, Perlzwiebeln, Physalis, Kapern und Dressing mischen, mit Koriander bestreuen. Passt besonders gut zu würzigem Huhn mit Süßkartoffeln.