VG-Wort Pixel

Polenta mit Topping

Für jeden Tag 7/2018
polenta mit topping
Foto: Matthias Haupt
Eine Basis, zwei Varianten. Sie machen cremige Polenta und belegen sie halb mit Tomate und Parmesan, halb mit Spinat und Frucht. Oder entscheiden sich für eine von beiden Varianten.
Fertig in 40 Minuten (Die Polenta braucht 20 Minuten, die Toppings jeweils ca. 10 Minuten)

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 231 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die cremige Polenta

30

g g Parmesan

1

Knoblauchzehe

100

ml ml Milch

150

ml ml Hühnerbrühe

4

Stiel Stiele Thymian

50

g g Polenta

20

g g Butter

Salz

Pfeffer

Für das Topping mit Tomaten, Parmesan und Basilikum (2 Portionen)

2

El El Olivenöl

200

g g Kirschtomaten

Salz

Pfeffer

5

Stiel Stiele Basilikum

20

g g Parmesan

Für das Topping mit Spinat, Nektarine und Gorgonzola (2 Portionen)

0.5

Zwiebel

1

Nektarine (reif (150 g))

2

El El Olivenöl

200

g g Baby-Blattspinat

Salz

Pfeffer

60

g g Gorgonzola (zerzupft)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die cremige Polenta:

  2. Zuerst Parmesan fein reiben und Knoblauchzehe halbieren. Milch und Hühnerbrühe mit Knoblauch und den Stielen Thymian aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Min. ziehen lassen. Knoblauch und Thymian mit der Schaumkelle herausnehmen.
  3. Polenta-Grieß mit einem Schneebesen einrühren und bei milder Hitze unter ständigem Rühren 5 Min. quellen lassen. Polenta vom Herd nehmen, Butter und Parmesan unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Polenta halbieren.
  4. Für das Topping mit Tomaten, Parmesan und Basilikum:

  5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Kirschtomaten darin rundherum 5 Min. braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Von den Stielen Basilikum die Blätter abzupfen und kleinere Blätter zum Garnieren beiseitelegen. Restliche Blätter fein schneiden und in die Hälfte Polenta rühren.
  7. Parmesan mit einem Sparschäler von einem Parmesanstück abhobeln. Kirschtomaten auf die Polenta geben und mit Parmesan und Basilikum bestreut servieren.
  8. Für das Topping mit Spinat, Nektarine und Gorgonzola:

  9. Zwiebel fein würfeln. Nektarine halbieren, entsteinen und in 3 cm große Stücke schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin 2 Min. glasig dünsten.
  10. Baby-Spinat zugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren zusammenfallen lassen. Nektarinen zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.
  11. Die übrige Hälfte der Polenta mit Spinat und Nektarinen garnieren, zerzupften Gorgonzola darübergeben und servieren.
Tipp
Polenta-Grieß ist vorgegarter Maisgrieß, der besonders fein gemahlen ist. Daraus lässt sich cremige, aber auch feste Polenta herstellen, die häufig zu Fleischgerichten serviert wird.