VG-Wort Pixel

Omelette mit Gurken, Krabben und Lachs

essen & trinken 12/2017
Omelette mit Gurken, Krabben und Lachs
Foto: Ulrike Holsten
Frühstück wie im Nordseeurlaub: Krabben und Lachs schippern auf luftigem Omelette der Sonne entgegen.
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schalen- und Krustentiere, Schnell, Brunch, Frühstück, Hauptspeise, Pfannengericht, Braten, Eier, Fisch, Kräuter, Meeresfrüchte

Pro Portion

Energie: 648 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 49 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
2
Portionen
1

Apfel (klein; ca. 100 g)

100

g g Bio-Gurke

2

Tl Tl Zitronensaft

Pfeffer

1

Tl Tl Crème fraîche

3

Stiel Stiele Dill

150

g g Stremellachs

100

g g Nordseekrabbenfleisch

6

Eier (Kl. M)

2

El El Schlagsahne

Salz

1

El El Öl (neutral)

1

El El Butter

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Apfel waschen vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Gurke waschen, trocken tupfen, längs vierteln, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Apfel und Gurke mit 1 Tl Zitronensaft, Pfeffer und Crème fraîche mischen. Dillästchen von den Stielen abzupfen. Lachs grob zerzupfen. Beides unter die Krabben mischen. Mit Pfeffer und restlichem Zitronensaft würzen.
  2. Eier mit Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen. Je 1/2 El Öl und Butter in 2 beschichteten Pfannen erhitzen. Eimasse auf die Pfannen verteilen, bei mittlerer Hitze leicht stocken lassen. Eimasse mit einem Silikonschaber oder Pfannenwender am Pfannenboden entlang 3-4-mal zur Pfannenmitte schieben und zurückfließen lassen, so bekommt sie mehr Volumen. 2-3 Minuten bei milder bis mittlerer Hitze stocken lassen.
  3. Omelettes auf 2 Teller geben. Krabben-Lachs-Mischung und Apfel-Gurken-Mischung auf je 1 Hälfte der Omelettes verteilen. Mit Salz würzen. Die andere Hälfte darüberklappen, sofort servieren.
Tipp Außer Stremellachs eignen sich auch Räucherlachs, gebeizter Lachs oder Räucherforelle.