Gefüllte Spitzpaprika und Grillgemüse

Mit einem Brot-Mandel-Mix gefüllt, flankiert die Paprika Frühlingszwiebeln und Salat.
1
Aus Für jeden Tag 07/2018
Kommentieren:
Gefüllte Spitzpaprika und Grillgemüse
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Spitzpaprika, 

    à 200 g

  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 40 g Mandeln
  • 4 Stiele Petersilie, 

    glatt

  • 4 El Olivenöl
  • 3 El Pesto, 

    rot

  • 1 Ei, 

    Kl. M

  • 1 Römersalatherz
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Meersalz, 

    grob

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 372 kcal
Kohlenhydrate: 16 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Von den Paprikaschoten den Stielansatz abschneiden. Schoten mit einem langen spitzen Messer entkernen. Toast 1 cm groß würfeln. Mandeln grob hacken. Petersilienblätter abzupfen und hacken.

  • 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Toastwürfel und Mandeln darin goldbraun rösten. Beides in eine Schüssel geben. Pesto, Petersilie und Ei untermischen und 10 Min. ziehen lassen.

  • Vom Römersalat den Strunk dünn abschneiden. Salat längs halbieren. Von den Frühlingszwiebeln die kleinen Wurzeln abschneiden. Von dem dunklen Grün 4 cm abschneiden.

  • Paprika mit der Toastmischung füllen. Die Füllung mit einem Kochlöffelstiel fest hineindrücken. Römersalathälften mit je 1 El Öl rundherum einstreichen. Paprika, Frühlingszwiebeln und Römersalat zwischen eine eckige Grillzange (ca. 40 x 30 cm) legen. Auf dem heißen Grill
 (am besten mit Deckel) auf jeder Seite 10–15 Min. grillen. Falls Frühlingszwiebeln und Römersalat zu dunkel werden, etwas früher aus der Zange nehmen und warm halten. Frühlingszwiebeln und Römersalat mit Meersalz bestreuen und mit den in Scheiben geschnittenen Paprika servieren.

  • Tipp:
    Falls Sie keine Grillzange haben, können Sie das Gemüse auch einfach direkt auf den Grill legen und vorsichtig mit einer Zange wenden.

nach oben