Bulgur-Bowl

Großes grün-weißes Kino: Erbsen und knickfrische Zuckerschoten sorgen für Süße. Leckere Kontraste: Minze und Schafskäse.
8
Aus Für jeden Tag 2/2018
Kommentieren:
Bulgur-Bowl
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • 8 El Olivenöl
  • 125 g Bulgur
  • Gemüsebrühe, 

    Menge nach Packungsanweisung, für 125 g Bulgur

  • 100 g Zuckerschoten
  • Salz
  • 100 g Erbsen, 

    tiefgefroren

  • 6 Stiele Minze
  • 2 Römersalat, 

    Herzen

  • 150 g Sahnejoghurt
  • 3 El Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 0.5 Tl Chiliflocken
  • 120 g Schafskäse

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 620 kcal
Kohlenhydrate: 40 g
Eiweiß: 16 g
Fett: 42 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel fein würfeln. 2 El Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Bulgur kurz darin andünsten. Brühe zugießen, aufkochen und zugedeckt bei milder bis mittlerer Hitze nach Packungsanweisung garen. Bulgur umfüllen und abkühlen lassen.

  • Zuckerschoten längs in feine Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser 1⁄2 Min. blanchieren, abgießen und in kaltem Wasser abschrecken. Herausheben und gut abtropfen lassen. Erbsen in dem kochenden Salzwasser 1 Min. garen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

  • Minze abzupfen und fein hacken. 1 Römersalatherz putzen, halbieren und bis zum Strunk in feine Streifen schneiden.

  • Joghurt, Zitronensaft, 4 El Olivenöl, 5 El Wasser, etwas Salz, Pfeffer, Zucker und 1⁄4 Tl Chiliflocken verrühren. Die Hälfte der Joghurtsauce mit der Minze, Salatstreifen und Bulgur mischen, evtl. nachwürzen.

  • Bulgurmischung in Schalen (Bowls) verteilen. Zweites Salatherz längs in 4–6 Spalten schneiden, mit den Zuckerschoten und Erbsen auf dem Bulgur anrichten. Die Hälfte des Schafskäses in Stifte schneiden, daraufsetzen. Restlichen Schafskäse zerbröseln und mit 1⁄4 Tl Chiliflocken darüberstreuen. Mit 2 El Olivenöl beträufelt servieren.

  • Tipp von Tim Mälzer: Durch das Abschrecken in kaltem Wasser garen die Zuckerschoten nicht weiter und behalten ihre knallgrüne Farbe.