Backfisch mit Kürbiskraut

In Begleitung von raffiniertem Kürbiskraut kommt saftiger Seelachs in knusprigem Tempura-Mantel herbstlich daher.
0
Aus essen & trinken 12/2017
Kommentieren:
Backfisch mit Kürbiskraut
Achim Ellmer, e&t Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Seelachsfilets, 

    à 160 g

  • 60 g Tempura-Mehl, 

    Asia-Laden

  • 20 g Kürbiskerne, 

    geröstet

  • 80 g Crème fraîche
  • 1 El Kürbiskernöl
  • 20 g Ingwer, 

    frisch

  • 1 Zwiebel
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 El Öl
  • 2 El Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Beet Kresse
  • Öl, 

    zum Frittieren, z.B. Maiskeimöl

  • 3 El Mehl

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 952 kcal
Kohlenhydrate: 54 g
Eiweiß: 42 g
Fett: 60 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fischfilets dritteln. Tempura-Mehl mit 70-80 ml kaltem Wasser glatt rühren. Kürbiskerne grob hacken. Die Hälfte der Kerne mit Crème fraîche und Kürbiskernöl verrühren.

  • Ingwer und Zwiebel fein würfeln. Kürbis putzen, Kerne ausschaben (ca. 250 g Kürbis soll übrig bleiben). Kürbis auf der groben Seite der Vierkantreibe raspeln. Öl im Topf erhitzen, Ingwer, Zwiebeln und Kürbis darin 3-4 Minuten dünsten. Mit Essig ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 4-5 El Wasser zugeben, Kürbiskraut 10 Minuten offen unter Rühren knapp weich dünsten. Beiseitestellen. Kresse vom Beet schneiden.

  • Öl in einer Fritteuse auf ca. 170 Grad erhitzen. Fischfilets salzen, in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen. Filets nacheinander im Tempura-Teig wenden und im heißen Öl in ca. 5 Minuten schwimmend hellbraun ausbacken. Backfisch mit der Schaumkelle herausnehmen, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Kürbiskraut und Kürbiskerncreme in Tellern anrichten. Mit Kresse und restlichen Kürbiskernen garniert sofort servieren.

nach oben