Backfisch mit Kürbiskraut

In Begleitung von raffiniertem Kürbiskraut kommt saftiger Seelachs in knusprigem Tempura-Mantel herbstlich daher.
0
Aus essen & trinken 12/2017
Kommentieren:
Backfisch mit Kürbiskraut
Achim Ellmer, e&t Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Seelachsfilets, 

    à 160 g

  • 60 g Tempura-Mehl, 

    Asia-Laden

  • 20 g Kürbiskerne, 

    geröstet

  • 80 g Crème fraîche
  • 1 El Kürbiskernöl
  • 20 g Ingwer, 

    frisch

  • 1 Zwiebel
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 El Öl
  • 2 El Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Beet Kresse
  • Öl, 

    zum Frittieren, z.B. Maiskeimöl

  • 3 El Mehl

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 952 kcal
Kohlenhydrate: 54 g
Eiweiß: 42 g
Fett: 60 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fischfilets dritteln. Tempura-Mehl mit 70-80 ml kaltem Wasser glatt rühren. Kürbiskerne grob hacken. Die Hälfte der Kerne mit Crème fraîche und Kürbiskernöl verrühren.

  • Ingwer und Zwiebel fein würfeln. Kürbis putzen, Kerne ausschaben (ca. 250 g Kürbis soll übrig bleiben). Kürbis auf der groben Seite der Vierkantreibe raspeln. Öl im Topf erhitzen, Ingwer, Zwiebeln und Kürbis darin 3-4 Minuten dünsten. Mit Essig ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 4-5 El Wasser zugeben, Kürbiskraut 10 Minuten offen unter Rühren knapp weich dünsten. Beiseitestellen. Kresse vom Beet schneiden.

  • Öl in einer Fritteuse auf ca. 170 Grad erhitzen. Fischfilets salzen, in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen. Filets nacheinander im Tempura-Teig wenden und im heißen Öl in ca. 5 Minuten schwimmend hellbraun ausbacken. Backfisch mit der Schaumkelle herausnehmen, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Kürbiskraut und Kürbiskerncreme in Tellern anrichten. Mit Kresse und restlichen Kürbiskernen garniert sofort servieren.