Gebeiztes Rinderfilet auf Spinat-Salat

Das pikante Rinderfilet kommt unfassbar zart daher und wird von Spinat und Parmesan gerahmt.
5
Aus essen & trinken 12/2017
Kommentieren:
Gebeiztes Rinderfilet
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch des Rezepts
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 600 g Rinderfilets, 

    Mittelstück

  • 2 El Pfefferkörner
  • 10 Wacholderbeeren
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Lorbeerblätter, 

    getrocknet

  • 4 Zweige Rosmarin
  • 6 Stiele Salbei
  • 60 g Meersalz, 

    grobes

  • 20 g Zucker
  • 150 g Babyleaf-Spinat
  • 8 El Olivenöl
  • 4 El Zitronensaft
  • Salz
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g ital. Hartkäse, 

    z.B. Parmesan

  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 20 Min.
plus Beiz- und Kühlzeiten 66 Stunden

Nährwert

Pro Portion 249 kcal
Kohlenhydrate: 1 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 18 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Rinderfilet trocken tupfen und parieren (dünne Häutchen entfernen). Für die Beize Pfefferkörner und Wacholderbeeren im Mörser grob mahlen. Knoblauch fein hacken. Lorbeerblätter zerbröseln. Rosmarinnadeln und Salbeiblätter abzupfen, grob hacken. Gewürze und Kräuter mit Meersalz und Zucker mischen.

  • Die Hälfte der Beizmischung mittig auf ein Stück Klarsichtfolie streuen. Fleisch darauflegen, mit restlicher Beizmischung bedecken, andrücken. Fest in Klarsichtfolie wickeln, in eine Schale geben, beschweren (z. B. mit Konservendosen). 48 Stunden im Kühlschrank beizen, dabei mehrmals wenden.

  • Fleisch auswickeln, unter fließendem kalten Wasser abspülen, trocken tupfen. Nicht abgedeckt für 6 Stunden in den Kühlschrank legen. Nochmals trocken tupfen. Fest in Klarsichtfolie gewickelt 12 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. Beim offenen Kaltstellen trocknet das Fleisch an und wird zart. Beim erneuten Beizen kann es nachziehen, sodass nicht nur die Oberfläche gewürzt wird.

  • Spinat waschen, trocken schleudern. Für das Dressing Olivenöl und Zitronensaft verrühren, mit Salz würzen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Parmesan dünn hobeln.

  • Fleisch auswickeln, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Spinat anrichten. Mit Dressing beträufeln. Mit Pinienkernen, Parmesan und Pfeffer bestreut servieren.

  • Tipp: Das gebeizte Filet hält sich, fest in Klarsichtfolie gewickelt, gekühlt etwa eine Woche.

nach oben