Zwiebelrahmsuppe mit gebratenen Äpfeln

Die raffinierte Suppe mit Zwiebeln, Sahne und Weißwein wird durch säuerliche Äpfel zu einem echten Herbstklassiker.
34
Aus essen & trinken 9/2018
Kommentieren:
Zwiebelrahmsuppe mit 
gebratenen Äpfeln
Hege Marie Köster, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 600 Gemüsezwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 El Olivenöl
  • 200 ml Weißwein, 

    trocken

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Schlagsahne
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Tl Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Apfel, 

    säuerlich, z.B. Gala

  • 50 g Bergkäse
  • 3 Stiele Majoran

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 364 kcal
Kohlenhydrate: 19 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln und Knoblauch fein hobeln. 2 El Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 10 Minuten glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und zur Hälfte einkochen lassen.

  • Gemüsebrühe, Sahne und Lorbeerblätter in den Topf geben und zugedeckt 15 Minuten kochen lassen. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren und unter Rühren in die kochende Suppe geben. Suppe aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Inzwischen den Apfel vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Apfelspalten darin von beiden Seiten goldbraun braten. Käse reiben. Äpfel auf die Suppe geben, mit abgezupften Majoranblättchen und Käse bestreuen und servieren.