Grünkohleintopf

Mit i-Tüpfelchen: karamellisierte Kartoffel-Croûtons, Zwiebelringe oder ein Klacks Senf.
27
Aus Für jeden Tag 1/2018
Kommentieren:
Grünkohleintopf
Anne Lucas, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Für den Eintopf:
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 80 g Apfelringe, 

    getrocknet

  • 150 g Speck, 

    durchwachsen

  • 200 g Kartoffeln
  • 2 El Butterschmalz
  • 1.2 kg Grünkohl, 

    tiefgefroren, aufgetaut

  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 800 g Kasselernacken
  • 4 Mettenden, 

    oder Kochwürste

  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Für die Toppings:
  • Bratkartöffelchen
  • 1.5 Kartoffeln, 

    festkochend

  • 4 El Butterschmalz
  • Salz
  • 0.5 Tl Zucker
  • Senf
  • 1 Glas Senf, 

    mittelscharf

  • Blonde Zwiebeln
  • 6 Zwiebeln
  • 1.5 El Butterschmalz
  • Salz
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Eintopf:

    Zwiebel, Apfelringe und Speck fein würfeln. Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.

  • Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Apfelringe und Speck darin bei mittlerer Hitze 4 Min. braten. Kartoffeln zugeben und 2 Min. mitbraten. Grünkohl unterrühren. Brühe zugießen, aufkochen und 45 Min. kochen.

  • Kasseler in 1 1/2 cm große Stücke schneiden. Mettenden in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

  • Kasseler 20 Min. und Mettenden 10 Min. vor Ende der Garzeit unter den Grünkohl mischen und mitgaren. Evtl. noch etwas Brühe zugießen. Grünkohl mit Salz, Pfeffer und 1–2 Prisen Zucker würzen. Grünkohleintopf mit den Toppings servieren.

  • Für die Toppings:
    Bratkartöffelchen: Festkochende Kartoffeln schälen, 1 cm groß würfeln. 2 El Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, die Hälfte der Kartoffeln darin 10 Min. knusprig braten. Mit Salz würzen, mit Zucker bestreuen, weitere 2 Min. braten. Die 2. Hälfte der Kartoffeln in weiteren 2 El Butterschmalz auf die gleiche Weise braten. 
    Senf: 1 Glas mittelscharfer Senf direkt auf den Tisch stellen oder in eine kleine Schüssel umfüllen, damit jeder nach Geschmack würzen kann. 
    Blonde Zwiebeln: 6 Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Zwiebelringe in einer großen Pfanne in Butterschmalz bei mittlerer Hitze 8-10 Min. goldbraun braten und mit Salz würzen. 
     

  • Tipp: Wie meistens bei Eintöpfen schmeckt auch dieser noch besser, wenn er bereits am Vortag gekochtwird. Die Toppings aber unbedingt frisch zubereiten. Eintopfreste können sie übrigens prima einfrieren.

    Getränke-Tipp: Wir empfehlen ein klassisch norddeutsches Pils, Jever oder Ratsherrn, als "Drüberstreuer" einen guten Korn oder Aquavit.