Rote-Bete-Risotto mit Matjes

Rot steht unserem Italiener verdammt gut. Dazu frisches Fisch-Topping – 'ne Wucht
63
Aus Für jeden Tag 11/2018
Kommentieren:
Rote-Bet-Risotto mit Matjes
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Apfel, 

    klein, rotschalig

  • 2 El Zitronensaft
  • 2 Matjesfilets
  • 0.5 Bund Dill
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Rote Bete
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Rote-Bete-Saft
  • 2 El Butter, 

    weich

  • 100 g Risotto-Reis
  • 100 ml Weißwein

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 789 kcal
Kohlenhydrate: 96 g
Eiweiß: 21 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Apfel in dünnen Scheiben vom Kerngehäuse schneiden und fein würfeln. Sofort mit Zitronensaft mischen. Matjes fein würfeln. Dill abzupfen und fein hacken. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Äpfel, Matjes, Frühlingszwiebeln und zwei Drittel vom Dill mischen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

  • Zwiebel fein würfeln. Rote Bete schälen und fein würfeln. Brühe und Rote-Bete-Saft in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Zwiebeln und Rote Bete in 1 El Butter in einem mittelgroßen Topf andünsten. Risotto-Reis zugeben und kurz mitdünsten. Wein angießen und offen fast vollständig einkochen lassen.

  • Etwas heiße Brühe-Saft-Mischung zugeben, sodass der Reis gerade bedeckt ist, und offen bei mittlerer Hitze 25–30 Min. köcheln lassen. Dabei mehrfach rühren und nach und nach die restliche Brühe-Saft-Mischung zugeben. Restliche Butter unter den Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Auf Tellern mit dem Matjeshäckerle anrichten. Mit restlichem Dill bestreut servieren.