VG-Wort Pixel

Kartoffelsuppe mit Sauerkraut und Laugenchips

Für jeden Tag 11/2018
Kartoffelsuppe mit Sauerkraut und Laugenchips
Foto: Matthias Haupt
"Ein alter Hut, den ich auf modern getrimmt habe" – Tim Mälzer
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 579 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 35 g

Zutaten

Für
4
Portionen
300

g g Zwiebeln

750

g g Kartoffeln (festkochend oder vorwiegend festkochend)

7

El El Olivenöl

1

Apfel

100

ml ml Weißwein (trocken)

Salz

1

l l Hühnerbrühe (kräftig, alternativ Gemüsebrühe)

2

Stiel Stiele Majoran

2

Laugenbrötchen

4

Zweig Zweige Rosmarin

200

g g Sauerkraut (Dose)

75

g g Butter (kalt )

Muskatnuss

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebeln würfeln. Kartoffeln schälen, quer halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  2. 3 El Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln zugeben und 5 Min. dünsten. Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen, in dünne Scheiben schneiden und kurz mitdünsten. Wein zugeben, salzen und etwas einkochen lassen. Mit Brühe auffüllen, Majoran zugeben, aufkochen und 20–25 Min. weich garen.
  3. Inzwischen Laugenbrötchen in dünne Scheiben schneiden. 4 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Rosmarin darin knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Öl in eine Schüssel füllen.
  4. Brotscheiben in der Pfanne ohne Fett portionsweise bei mittlerer Hitze anrösten.
  5. Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen und gut ausdrücken.
  6. Majoran aus der Suppe entfernen. Butter würfeln. Suppe und Butter in der Küchenmaschine fein pürieren, mit Salz und Muskat würzen, zurück in den Topf geben und erhitzen.
  7. Suppe mit Brotscheiben, Sauerkraut und Rosmarin in Suppentellern anrichten, mit dem Rosmarin-Olivenöl beträufelt servieren.