Vanille-Tonka-Kipferl

Vanille-Tonka-Kipferl
Foto: Julia Hoersch
Warum können wir davon nie genug bekommen? Weil nichts am Gaumen zarter zerfällt als ein mürbes Hörnchen aus Butter, Mehl und Mandeln. Hier hat sich zur Vanille noch eine Prise Kurkuma gesellt.
Fertig in 1 Stunde Kühlzeit 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 53 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
60
Stück

Kipferlteig

g g Butter (kalte)

Prise Prisen Salz

Eigelb (Kl. M)

g g Puderzucker

g g Mandeln (gemahlen, ohne Haut)

Vanilleschote (Mark der Schote)

Prise Prisen Tonkabohne (gerieben)

Tl Tl Kurkuma (gemahlen)

g g Mehl

Zuckermischung

g g Zucker

Pk. Pk. Bourbon-Vanillezucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig die Butter in kleine Stücke schneiden. Butter, Salz, Eigelb und Puderzucker mit den Knethaken des Handrührers verkneten. Mandeln, Vanillemark, Gewürze und Mehl zugeben, mit den Händen zügig glatt kneten. Teig zu einem flachen Ziegel formen, in Klarsicht folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
  2. Teig kurz durchkneten, auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu 2 Rollen (à 3 cm Ø) formen. Jeweils in ca. 30 gleich große Stücke schneiden, diese zu 7 cm langen Röllchen formen. Zu Kipferln biegen und auf 2-3 mit Backpapier belegte Backbleche setzen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten zartbraun backen.
  3. Zucker und Vanillezucker mischen. Kipferl noch warm behutsam mit einem Teigschaber vom Papier lösen. In der Zuckermischung wenden und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
Tipp Aufbewahrung: Kipferl zwischen Back­papier in Blechdosen kühl und trocken lagern. So halten sie sich gut 3 Wochen.