Veganes Gemüse-Kokos-Curry

Veganes Gemüse-Kokos-Curry
Foto: Thorsten Suedfels
Viel mehr als gewöhnliches Gemüseallerlei: Senfkörner, Ingwer und Szechuan-Pfeffer heizen dem veganen Curry ordentlich ein, gebratene Limetten besänftigen mit milder Süße.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 465 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Tl Tl Senfkorn (helle)

El El Koriandersaat

Tl Tl Fenchelsaat

Tl Tl Sesamsaat (ungeschälte, helle)

Tl Tl Szechuan-Pfeffer

Tl Tl Ingwer (gemahlener)

Knoblauchzehe

Pfefferschote (rote)

g g Pastinaken

g g Kartoffeln (festkochende)

g g Hokkaido-Kürbisse

g g Brokkoli

g g Champignons (braune)

g g Zwiebeln (rote)

El El Kokosöl

ml ml Gemüsefond

Bio-Limetten

Bund Bund Koriandergrün (ca. 20 Stiele)

ml ml Kokosmilch

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Gewürzmischung Senfkörner, Koriander, Fenchelsaat, Sesam und Szechuan-Pfeffer im Mörser fein zerstoßen. Ingwer unterrühren.
  2. Knoblauch fein würfeln. Pfefferschote putzen und in feine Ringe schneiden. Pastinake schälen, längs halbieren und schräg in ca. 5 mm dicke Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Kürbis waschen, putzen, halbieren, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden. Brokkoli putzen, waschen, abtropfen lassen, anschließend in kleine Röschen teilen. Brokkolistiel in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Champignons putzen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln in ca. 5 mm breite Spalten schneiden.
  3. Kokosöl in einem großen breiten Topf erhitzen. Gewürzmischung, Knoblauch und Pfefferschote darin bei mittlerer bis starker Hitze unter ständigem Rühren 2-3 Minuten anrösten. Mit Gemüsefond auffüllen. Pastinaken und Kartoffeln zugeben. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten offen kochen. Dabei nach 5 Minuten Kürbis und Brokkolistiele, nach 10 Minuten Brokkoliröschen, Champignons und Zwiebeln zugeben.
  4. Limetten heiß waschen, trocken tupfen und halbieren. Limetten auf den Schnittflächen in einer beschichtete Pfanne ohne Fett bei starker Hitze 4-6 Minuten dunkelbraun karamellisieren lassen (siehe Info) und beiseitestellen. Koriander mit den feinen Stielen fein schneiden.
  5. Zum fertig gegarten Curry Kokosmilch und 2/3 vom Koriander geben, kurz aufkochen und mit Salz abschmecken. Curry in vorgewärmten Schalen anrichten und mit restlichem Koriander garnieren. Die gebratenen Limetten separat dazu servieren.
Tipp Info: Durch den fruchteigenen Zuckergehalt karamellisieren die Limetten beim Braten und entfalten eine angenehme Süße.

Mehr Rezepte