Veganes Gemüse-Kokos-Curry

Viel mehr als gewöhnliches Gemüseallerlei: Senfkörner, Ingwer und Szechuan-Pfeffer heizen dem veganen Curry ordentlich ein, gebratene Limetten besänftigen mit milder Süße.
3
Aus essen & trinken 11/2018
Kommentieren:
Veganes Gemüse-Kokos-Curry
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Tl Senfkörner, 

    helle

  • 1 El Koriandersaat
  • 1 Tl Fenchelsaat
  • 2 Tl Sesamsaat, 

    ungeschälte, helle

  • 1 Tl Szechuan-Pfeffer
  • 1 Tl Ingwer, 

    gemalener

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Pfefferschote, 

    rote

  • 250 g Pastinaken
  • 250 g Kartoffeln, 

    festkochende

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Brokkoli
  • 120 g Champignons, 

    braune

  • 80 g Zwiebeln, 

    rote

  • 2 El Kokosöl
  • 800 ml Gemüsefond
  • 2 Bio-Limetten
  • 1 Bund Koriandergrün, 

    ca. 20 Stiele

  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 465 kcal
Kohlenhydrate: 38 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Gewürzmischung Senfkörner, Koriander, Fenchelsaat, Sesam und Szechuan-Pfeffer im Mörser fein zerstoßen. Ingwer unterrühren.

  • Knoblauch fein würfeln. Pfefferschote putzen und in feine Ringe schneiden. Pastinake schälen, längs halbieren und schräg in ca. 5 mm dicke Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Kürbis waschen, putzen, halbieren, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden. Brokkoli putzen, waschen, abtropfen lassen, anschließend in kleine Röschen teilen. Brokkolistiel in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Champignons putzen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln in ca. 5 mm breite Spalten schneiden.

  • Kokosöl in einem großen breiten Topf erhitzen. Gewürzmischung, Knoblauch und Pfefferschote darin bei mittlerer bis starker Hitze unter ständigem Rühren 2-3 Minuten anrösten. Mit Gemüsefond auffüllen. Pastinaken und Kartoffeln zugeben. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten offen kochen. Dabei nach 5 Minuten Kürbis und Brokkolistiele, nach 10 Minuten Brokkoliröschen, Champignons und Zwiebeln zugeben.

  • Limetten heiß waschen, trocken tupfen und halbieren. Limetten auf den Schnittflächen in einer beschichtete Pfanne ohne Fett bei starker Hitze 4-6 Minuten dunkelbraun karamellisieren lassen (siehe Info) und beiseitestellen. Koriander mit den feinen Stielen fein schneiden.

  • Zum fertig gegarten Curry Kokosmilch und 2/3 vom Koriander geben, kurz aufkochen und mit Salz abschmecken. Curry in vorgewärmten Schalen anrichten und mit restlichem Koriander garnieren. Die gebratenen Limetten separat dazu servieren.

  • Info: Durch den fruchteigenen Zuckergehalt karamellisieren die Limetten beim Braten und entfalten eine angenehme Süße.

nach oben