Erbsensuppe mit Kräuteröl und Kasselerrücken

Für jeden Tag 3/2018
Erbsensuppe mit Kräuteröl und Kasselerrücken
Foto: Maike Jessen
Die Gründe: Speckwürze, minzfrisches Kräuteröl und deftige Kasselereinlage
Fertig in 2 Stunden plus Einweichzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 605 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Erbsen (getrocknet)

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Stange Stangen Lauch

g g Möhren

Knoblauchzehen

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

l l Gemüsebrühe

g g Speck (durchwachsen, im Stück)

Stiel Stiele Zitronenmelisse

Stiel Stiele Minze

Stiel Stiele Petersilie

Bio-Zitrone

Scheibe Scheiben Kasselerrücken (à ca. 100 g)

El El Butter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Erbsen mind. 8 Std. in 1,5 l kaltem Wasser einweichen. TK-Erbsen auftauen lassen.
  2. Lauch putzen, gründlich waschen und sehr fein würfeln. Möhren putzen, in grobe Stücke schneiden und mit 1 Knoblauchzehe im Blitzhacker fein zerkleinern.
  3. 2 El Öl in einem großen Topf erhitzen. Möhrenmischung und Lauch darin bei starker Hitze anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eingeweichte Erbsen abtropfen lassen, zugeben und kurz mitdünsten. Brühe zugießen, Speck zugeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 1:30 Std. garen, bis die Erbsen weich sind. Dabei den Eintopf mehrfach umrühren.
  4. Melisse, Minze und Petersilie abzupfen. 4 Streifen Zitronenschale dünn abschälen, alles mit 1 Knoblauchzehe mit einem großen Messer sehr fein hacken. 4 El Zitronensaft auspressen, mit 2 El Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer unter die Kräuter mischen.
  5. 10 Min. vor Ende der Eintopfgarzeit die Kasselerscheiben im restlichen Olivenöl und der Butter bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3–4 Min. braten.
  6. TK-Erbsen im Blitzhacker sehr fein pürieren. 5 Min. vor Ende der Garzeit zum Eintopf geben und mitkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Speck in Stücke schneiden. Eintopf mit Speck und Kasseler anrichten. Etwas Kräuteröl darauf verteilen. Restliches Kräuteröl extra servieren.