VG-Wort Pixel

Ungarische Specknudeln mit Gurkensalat

essen & trinken 11/2018
Ungarische Specknudeln mit Gurkensalat
Foto: Thorsten Suedfels
Was kann es an trüben Wintertagen Schöneres geben als ein deftiges Nudelgericht mit Speck und frischem Gurkensalat?
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 757 kcal, Kohlenhydrate: 78 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
4
Portionen
3

El El Zitronensaft

Salz

1

Tl Tl Paprikapulver (edelsüßes)

4

El El Rapskernöl

2

Bio-Salatgurken

6

Stiel Stiele Dill

1

Tl Tl Kümmelsaat

180

g g Speck (durchwachsener, in 5 mm dicken Scheiben)

400

g g Fettuccine

2

Knoblauchzehen

200

g g saure Sahne

200

g g Frischkäse (körniger)

1

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zitronensaft, Salz, Paprikapulver in einer großen Schüssel verrühren, Öl unterschlagen. Gurken waschen, streifig schälen, in dünnen Scheiben direkt in die Marinade hobeln, untermischen. Dill fein schneiden, unterheben, beiseitestellen.
  2. Kümmel und 1 Tl Salz im Mörser fein zerstoßen. Speck in kleine Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne knusprig auslassen. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen, Nudeln und geschälten Knoblauch zugeben und nach Packungsanweisung bissfest garen.
  3. Inzwischen Saure Sahne und Kümmelsalz in einen hohen Rührbecher geben. Nudeln abgießen, den Knoblauch aussortieren und in den Becher geben. Mit dem Schneidstab pürieren, Frischkäse und Zitronenschale unterrühren.
  4. Nudeln und Sahnesauce mischen, auf Teller geben. Speck darauf verteilen, pfeffern. Mit dem Gurkensalat servieren.