Tagliatelle mit Fontina-Sauce

Aufregend anders: Statt mit Grappa wird die Fontina-Sauce mit Schattenmorellenbrand gekocht. Rote Bete erdet das kontrastreiche Duo.
1
Aus essen & trinken 11/2018
Kommentieren:
Tagliatelle mit Fontina-Sauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 450 g Rote Beten
  • 150 g Fontina-Käse, 

    ersatzweise kräftiger Bergkäse

  • 300 ml Milch
  • Muskat, 

    frisch gerieben

  • Salz
  • 2 Tl Speisestärke
  • 6 El Schattenmorellenbrand, 

    z.B. von Augustus Rex

  • 400 g Tagliatelle
  • 2 El Olivenöl
  • 0.5 Tl Pfeffer, 

    schwarzer, frisch gemahlen

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.

Nährwert

Pro Portion 685 kcal
Kohlenhydrate: 87 g
Eiweiß: 25 g
Fett: 20 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Rote Bete in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1-1:10 Stunden weich garen.

  • Inzwischen für die Sauce Käse fein reiben. Milch, etwas Muskat und wenig Salz in einem Topf aufkochen. Mit der in wenig kaltem Wasser angerührten Stärke binden und 1 Minute unter Rühren leicht kochen lassen. Topf vom Herd nehmen, geriebenen Käse und Schattenmorellenbrand zugeben und rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Abgedeckt beiseitestellen.

  • Tagliatelle in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Rote Bete aus dem Backofen nehmen und die Alufolie entfernen. Rote Bete abkühlen lassen, pellen (Küchenhandschuhe benutzen!) und in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einem Topf leicht erhitzen. Rote-Bete-Scheiben darin kurz erwärmen und mit Salz würzen.

  • Sauce unter Rühren nochmals erhitzen, mit dem Schneidstab sehr fein pürieren und nach Belieben mit Salz nachwürzen. Tagliatelle abgießen und kurz abtropfen lassen. Rote Bete mit Pasta und Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Pfeffer bestreut servieren.

nach oben