Mohn-Steppdeckenkuchen

Mohn-Steppdeckenkuchen
Foto: Jorma Gottwald
Spontane Kaffeegäste verwöhnen Sie mit diesem süßen Steppdeckenkuchen. Im Inneren schön saftig, dank Eierlikör und Mohn und eine adrette Quarkstruktur für die Optik.
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 203 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
24
Stücke

Teig

Eier (Kl. M)

g g Zucker

Tl Tl Vanillepaste

Salz

ml ml Öl (neutrales, z.B. Sonnenblumen- oder Maiskeimöl)

ml ml Eierlikör

g g Mehl

Pk. Pk. Weinsteinbackpulver (15 g)

g g Mohn (gemahlen)

Quarkmasse

g g Butter (weich, plus etwas mehr Butter fürs Blech)

g g Zucker

Eier (Kl. M)

g g Magerquark

g g Vanillepuddingpulver

Salz

Außerdem: Spritzbeutel mit Lochtülle (7 mm Ø), 2 Tl Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Ein Backblech (30 x 40 cm) mit etwas Butter fetten.
  2. Für den Teig Eier trennen. Eigelbe, 100 g Zucker, Vanillepaste und 1 Prise Salz mit dem Schneebesen der Küchenmaschine (oder den Quirlen des Handrührers) 5 Minuten sehr cremig rühren. Öl langsam nach und nach unter Rühren zugießen. Eierlikör ebenfalls nach und nach zugießen. Mehl und Backpulver sieben und mit dem Mohn mischen. Eiweiße und 1 Prise Salz mit sauberem Schneebesen (oder Quirlen) in einer fettfreien Schüssel steif schlagen. Restlichen Zucker nach und nach einrieseln lassen, 2 Minuten weiterschlagen. 1/3 vom Eischnee mit der Küchenmaschine unter die Eigelbmasse rühren. Restlichen Eischnee und Mehl-Mohn-Mischung am besten mit einem Teigspatel unterheben.
  3. Teig gleichmäßig auf das gefettete Backblech streichen und beiseitestellen.
  4. Zubereitungsschritt 3: Den Teig auf das gefettete Backblech streichen.
    © Jorma Gottwald
  5. Für die Quarkmasse Butter und 30 g Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine (oder den Quirlen des Handrührers) 5 Minuten cremig rühren. Eier trennen, dann Eigelbe einzeln gut unterrühren. Quark und Puddingpulver unterrühren. Eiweiße und 1 Prise Salz mit sauberem Schneebesen (oder den Quirlen des Handrührers) in einer fettfreien Schüssel steif schlagen. Restlichen Zucker einrieseln lassen, 2 Minuten weiterschlagen. 1/3 vom Eischnee unter die Quarkmasse rühren, restlichen Eischnee vorsichtig unterheben. Quarkmasse in den Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und gitterförmig im Abstand von 3 cm diagonal auf den Teig spritzen.
  6. Quarkmasse mit Spritzbeutel gitterförmigauf Teig spritzen
    © Jorma Gottwald
  7. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 25-28 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech auf einem Gitter etwas abkühlen lassen (ca. 30 Minuten). Mit Puderzucker bestäuben und servieren. Dazu passen Schlagsahne und Preiselbeerkompott.